Gesellschaft der Musikfreunde

„Die Schöpfung“ zum Geburtstag

+
1950 veröffentlichten Bürgermeister Gilbert Just und Robert Göttsching diesen Aufruf.

Bad Soden (red) – Vier Jahre nach dem verheerenden Zweiten Weltkrieg hatten die Bürger Bad Sodens sicherlich andere Sorgen, als sich aktiv der klassischen Musik zu widmen.

So ist es umso beachtlicher, dass der damalige Bürgermeister Gilbert Just 1949 einen Aufruf zur Gründung des „Kammerorchester Sodener Musikfreunde“ startete. Als Glücksfall erwies sich, dass mit dem Studienrat Robert Göttsching der erste musikalische Leiter und spätere langjährige 1. Vorsitzende der Gesellschaft der Musikfreunde gefunden wurde. Die Schaffung der notwendigen finanziellen Grundlage für den jungen Verein waren Just und Göttsching ein so wichtiges Anliegen, dass sie im Jahr 1950 den nebenstehenden Aufruf veröffentlichten. Heute nun kann die Gesellschaft mit Freude und Dankbarkeit auf 70 Jahre des gemeinsamen und erfolgreichen Musizierens zurückblicken. Die Musikfreunde begehen dieses Jubiläum mit der Aufführung des Oratoriums „Die Schöpfung“ von Josef Haydn.

Das Jubiläumskonzert in der St. Katharina-Kirche, Bad Soden, Salinenstraße beginnt am 26. Mai um 19 Uhr. Neben Antje Rux, Sopran, kommen mit Theodore Browne, Tenor, und Thomas Mehnert, Bass, bereits bekannte und geschätzte Solisten zurück nach Bad Soden. Chor und Orchester der Musikfreunde stehen unter der Leitung von Franz Josef Staab.

Vorverkaufsstellen:

Bad Soden: Buchhandlung Boris Riege, Zum Quellenpark 21, 06196-61610 und Presse Butzer, Hauptstraße 41, 06196-28632.
Schwalbach: Buchhandlung Limes, Marktplatz 34, 06196-9514978.

Der Eintritt kostet 24 Euro, für Mitglieder 22 Euro, Jugendliche, Studenten und Auszubildende zahlen 50%, Kinder bis 12 Jahren sind frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare