BUND beringt Nachwuchs

Personalausweis für junge Steinkäuze

+
Die Steinkäuze dürfen auch berührt werden.

Main-Taunus-Kreis (red) – Am Sonntag, 2. Juni, beringt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die in diesem Jahr geschlüpften jungen Steinkäuze an insgesamt vier verschiedenen Stellen in Weilbach und in Wicker.

Um 14 Uhr wird der amtliche Beringer Volker Semrau aus Hochheim mindestens vier junge Steinkäuze mit einem „Personalausweis“ versehen. Entgegen einer weit verbreiteten Meinung darf man die Vögel anfassen, ohne dass sie dann von den Eltern verstoßen werden. Besucher können daher am Sonntag gerne einen dieser Kleinen in die Hand nehmen. Erfahrungsgemäß ist das für Kinder immer ein tiefgreifendes Erlebnis.

Um 15.30 Uhr erfolgt die zweite Beringung. Treffpunkt ist die Landstraße von Weilbach nach Hattersheim kurz vor dem Naturschutzhaus auf der linken Seite. Um 16.20 Uhr werden danach mindestens drei Junge im Wickerbachtal beringt. Treffpunkt: Südlich der B40 unmittelbar vor der Brücke über den Wickerbach links abbiegend etwa 200 Meter auf einem gut ausgebauten Feldweg.

Treffpunkt für die vierte und letzte Beringung ist das Kruzifix links (westlich) neben der L3017 kurz vor dem Anstieg zum Wickerer Berg. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Kosten entstehen nicht.
Infos bei Bernd Zürn unter 0174/7954741 oder per E-Mail an bernd.zuern@gmx.net.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare