Großer Erfolg für das Radio der Jugendarbeit der Stadt Hofheim

Für Medienpreis nominiert

Das Team des Jugendradio Hofheim um Carmen Weber (Mitte) und Theresa Hochstädter (links) zu Gast bei „Radio Klinikfunk“ der Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden. Foto: Stadt Hofheim

Hofheim (red) – Coole Nachrichten für „United FM“: Das Radio der Jugendarbeit der Stadt Hofheim ist für den MediaSurfer-MedienKompetenzPreis Hessen 2018 nominiert.

Das Team hatte die Sendung aus dem Dezember 2018 bei der Jury eingereicht und war damit einer von über 100 Bewerbern. Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR) lobt den Preis aus.

Die LPR möchte mit dem Preis medienpädagogische Projektarbeit in Hessen fördern und zur Nachahmung anregen. Dafür gibt sie in vier Alterskategorien insgesamt 14.000 Euro an die Preisträger. Die Hofheimer Radiomacher werden am 10. April im Schauspielhaus des Staatstheaters Kassel erfahren, ob sie ihre „Kategorie bis 18 Jahre“ gewonnen haben.

„Die Nominierung ist für uns ein riesiger Erfolg und für die Jugendlichen eine tolle Rückmeldung für ihre Arbeit“, sagt Theresa Hochstädter, die das Jugendradio derzeit in Vertretung für ihre Kollegin und Gründerin des Radios Carmen Weber leitet. Auch Bürgermeisterin Gisela Stang freut sich: „Das ist eine weitere Bestätigung für den Erfolg unserer projektbezogenen Jugendarbeit. Das Jugendradio ist seit Beginn eines der Vorzeigeprojekte und wird nicht nur bei den Jugendlichen immer beliebter.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare