Jazzclub und städtische Kulturkreis GmbH

Jazzer-Fastnacht der Spitzenklasse

Beim Zulu"s Ball verwandelt sich die Schwalbacher Stadthalle in eine Südstaaten-Location. Foto: Michael Schick

Schwalbach (red) – Bereits zum 40. Mal stellen der Jazzclub und die städtische Kulturkreis GmbH mit dem „Zulu’s Ball“ eine Jazzer-Fastnacht nach Südstaaten-Vorbild, die Spitzenmusik inmitten der „fünften Jahreszeit“ präsentiert, auf die Beine.

Vier Bands und zwei Solisten auf drei Bühnen ist das bewährte Prinzip, auf das die Gastgeber dabei setzen. „Mit Top-Bands verschiedener Stilrichtungen und einem musikalischen Programm der Extraklasse kommen Jazz-, Blues- und Zydekofreunde voll und ganz auf ihre Kosten“, kündigen sie an. Gäste dürfen kostümiert erscheinen, müssen es aber nicht. Sie können tanzen oder einfach „nur“ zuhören und genießen. Der 40. „Zulu’s Ball“ am Samstag, 15. Februar, beginnt um 19 Uhr im Bürgerhaus (Marktplatz 1-2). Die „Original Zulu’s Band“ marschiert um 18.45 Uhr ein. Wer spielt? Das Swing Dance Orchestra aus Berlin gilt als Europas erfolgreichste Swing Big Band. Sie hat bekannte und selten gespielte amerikanische Originalarrangements aus den 1930er Jahren auf Lager. Engelbert Wrobel’s International Swing Society Band (unter anderem mit dem Saxofonisten/Klarinettisten Frank Roberscheuten) pflegt die frühe Swingmusik. Zydeco Annie + Swamp Cats stehen für die Musikvielfalt Louisianas. Die Matchbox-Blues-Band wartet mit Bluesharp- und Gitarrenspiel auf. Zwei Pianisten und 88 Tasten: Das sind Frank Muschalle, ein Boogie-Woogie-Pianist von Extra-Format, und Sascha Kommer, ein europaweit gefragter Pianist.

Der Eintritt kostet 34 Euro. Karten gibt es unter anderem unter www.ticket-regional.de im Internet und im Kulturkreis-Büro Schwalbach (Rathaus), Telefon (0 6196) 8 19 59.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare