Einzugstermin steht fest: Am 22. Juni kommt Leben in die neue Kita St. Vitus in Kriftel

Groß, freundlich und modern

Viele interessierte Nachbarn nahmen am Rundgang mit Anwohner teil. Foto: Gemeinde Kriftel

Kriftel (red) – Er ist groß, freundlich, modern und fügt sich als Gebäude gut in die Umgebung ein: der Neubau der Kita St. Vitus in der Rossertstraße.

Rundum bepflanzt, fertig gepflastert, mit mehreren Laternen beleuchtet, kann man inzwischen schon sehen, wie der Neubau zur Eröffnung „leuchten“ wird. „Die Kinder werden am Montag, 22. Juni, endlich in die neue Kita einziehen“, ist sich der Erste Beigeordnete Franz Jirasek sicher, und es macht ihn stolz, dass er immer wieder positiv auf das Projekt angesprochen wird – ob von Gemeindevertretern, Erziehern, Elternbeiräten oder Anwohnern. Letztere führte er am Mittwochnachmittag durch die Kita.

Das zweistöckige Gebäude beeindruckt vor allem durch die großzügigen Gruppen- und praktisch angeordneten Funktionsräume, die vielen bodentiefen Fensterflächen und die gute Akustik. Der 80 Quadratmeter große Mehrzweckraum kann komplett von der Kita separiert werden und nach Kitaschluss auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.

Das Gesamtbudget beläuft sich auf 5,4 Millionen Euro.

Am Montag wurden die neuen Möbel geliefert. „Eigentlich hätten wir vor dem Umzug eine Woche Schließzeit vorgesehen, um alles in Ruhe einzuräumen. Das wollen wir den Eltern aber jetzt – nach den vielen Wochen ohne Kinderbetreuung – auf keinen Fall zumuten“, so Kitaleiterin Sylvia Bernstein. Die Kollegen, die zurzeit nicht in der Kinderbetreuung tätig sind, weil sie zur Risikogruppe gehören, werden die Kisten ausräumen und alles so gut wie möglich einrichten.

Ein großes Einweihungsfest wird es am 22. Juni zwar nicht geben, aber eine Zeremonie mit Segnung und kurzen Reden ist geplant. „Die große Feier wird nachgeholt“, so die Kitaleiterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare