Abschiedsfeier für Direktor Adnan Shaikh

Gottesdienst – Marsch – Feierstunde

Die Schulsprecher Marven und Amin mit Direktor Adnan Shaikh. Foto: privat

Eschborn (red) – Mit einem fulminanten Festtag hat die Schulgemeinde der Heinrich-von-Kleist-Schule ihren Schulleiter, Direktor Adnan Shaikh, der auf den Chefsessel des Eschborner Rathauses wechselt, verabschiedet.

Bereits um 8 Uhr hatten Religionsgruppen aus der Jahrgangsstufe 8 und der Einführungsphase mit Fachbereichsleiter Heinz-Theo Krönker und Oberstudienrätin Brücher-Groß zu einem Gottesdienst in die Aula eingeladen. Unter dem Thema „Wege gehen – Spuren hinterlassen“ waren alle Anwesenden eingeladen, über Direktor Shaikhs Weg an der Kleist-Schule und die Spuren, die er hinterlässt, nachzudenken. Lustige und ernsthafte Elemente hatten dabei ihren Platz. Besonders beeindruckte die Predigt von Marie und Simon aus der Einführungsphase, die die Geschichte von der Berufung Moses auf dem Hintergrund des Abschiedes von Direktor Shaikh auslegten. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von Luke aus der Klasse G5b, einem Schülertrio aus der G10b und Studienrat Benjamin Dörr. Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle noch zu Kaffee, Apfelschorle und Kuchen eingeladen. Danach folgte der Höhepunkt des Tages: Die ganze Schule setzte sich in Bewegung Richtung Rathaus. Mehr als 1.500 Schüler und Lehrer begleiteten ihren Schulleiter zu seinem neuen Arbeitsplatz. Studiendirektor Marc Heimann und die Schüler aus dem Abiturjahrgang hatten einen ausgeklügelten Plan ausgearbeitet, damit der Marsch geordnet und sicher an sein Ziel gelangte. Auch die Stadtpolizei sorgte für Sicherheit auf dem Weg. Auf dem Rathausplatz gab es dann ein kleines Fest. Hier überreichten die Schulsprecher Marven und Amin mit einer kleinen launigen Ansprache ein Buch, in dem alle Klassen, Tutorien, Fachschaften, Mitarbeiter sowie verschiedene Gremien und Gruppen der Schule eine Seite gestaltet hatten. Für den musikalischen Rahmen sorgten Studienrätin Aimée Schmidt und das Orchester, in dem sogar einige ehemalige Schüler mitspielten. Der große Höhepunkt war allerdings, als Helene Fischers „Atemlos“, natürlich auf den Anlass des Tages umgedichtet, von allen gesungen über den Rathausplatz schallte.

Als letzten und dritten Programmpunkt ging es dann um 12 Uhr zur offiziellen Feierstunde ins Kleist-Forum. Musikpädagogin Christiane Bergmann und das Streicherensemble sowie eine Gesangseinlage der Musiklehrkräfte sorgten für den musikalischen Rahmen. Großen Spaß bereitete auch hier wieder eine „Atemlos“-Adaption. Lehrerin a.D. Monika Ruppel als Helene Fischer und ihr Skifahrer-Team rockten den Saal. Durch das Programm führten die Oberstufenschüler Michelle und Linus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare