Zonta Club Bad Soden-Kronberg wählt online

Frauen-Netzwerke weiter stärken

Der neue Vorstand des Zonta Clubs Bad Soden-Kronberg: Dr. Ilja-Kristin Seewald, Dorothee Heine-Williams, Marlis Sommerlade-Brink und Dr. med. Christiane Schmitz-Brendel (v.l.) Foto: privat

Bad Soden/Kronberg (red) –.

Der Zonta Club Bad Soden-Kronberg hat einen neuen Vorstand: Dorothee Heine-Williams übernimmt die Präsidentschaft und folgt damit auf Dr. Antje Reimann-Manai, die den Club von 2018 bis 2020 leitete. Die Wahlen fanden wegen der Corona-Krise erstmals online statt. Als Vize-Präsidentin wurde Dr. Ilja-Kristin Seewald gewählt. Dr. med. Christiane Schmitz-Brendel wird Sekretärin und Marlis Sommerlade-Brink ist neue Schatzmeisterin.

Die vergangenen beiden Clubjahre waren von außergewöhnlich vielen Veranstaltungen geprägt. Das lag vor allem am 100-jährigen Jubiläum des Clubs berufstätiger Frauen, der im Jahr 1919 im amerikanischen Buffalo gegründet wurde. Zudem hat der Club Bad Soden-Kronberg in beiden Jahren an der weltweiten Aktion gegen Gewalt an Frauen, „Orange your World“, teilgenommen, war unterstützend aktiv bei der Gründung eines Zonta Studentinnen-Ablegers und hat Spenden für das Frauenhaus Hofheim und das Projekt „Deine Chance“ in Bad Soden überreicht. Heine-Williams will an die engagierte Arbeit ihrer Vorgängerin anknüpfen und die internationalen und lokalen Projekte weiterführen. „Zudem möchten wir neue Mitstreiterinnen gewinnen“, sagt die gelernte Betriebswirtin und Informatikerin. „Interessierte Frauen aus allen Berufsfeldern sind herzlich eingeladen, sich mit uns gemäß des Zonta-Mottos Frauen für Frauen weltweit einzusetzen.“ Gerade die Corona-Krise habe gezeigt, wie wichtig starke Frauen-Netzwerke sind und wie viel noch zu tun ist, bis Frauen in allen Belangen gleichberechtigt sind. „Häusliche Gewalt gegen Frauen hat während Corona zugenommen, die Nachwirkungen werden uns noch lange beschäftigen.“

Die erste Veranstaltung plant der neue Vorstand am 20. September 2020. An dem Sonntag soll die Aufführung des „Radio Live Theaters“ des Hessischen Rundfunks in der Stadthalle Kronberg nachgeholt werden, die im Februar wegen Sturmes abgesagt werden musste. Mit den Einnahmen wird das Bildungsprojekt „Let us Learn Madagaskar“ unterstützt. Infos: www.zonta-bad-soden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare