Landrat informierte sich in Heinrich-von-Kleist-Schule Eschborn über aktuelle Perspektiven

Erweiterung und Digitalisierung

Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule beim digitalen Arbeiten Foto: Main-Taunus-Kreis

Main-Taunus-Kreis (red) – „Wichtige Einblicke in die Perspektiven und Herausforderungen digitalen Lernens“ hat Landrat Michael Cyriax nach eigenem Bekunden bei einem Besuch an der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn gewonnen.

Er informierte sich über dortige Klassen, die mit dem Tablet arbeiten, und sprach über die geplante Erweiterung der Schule.

Der Digitalpakt des Bundes sei gut, so Cyriax, aber noch nicht zu Ende gedacht: „Mit der Beschaffung von Tablets ist es nicht getan.

Um die modernen Möglichkeiten, wie das Arbeiten in der Cloud zu nutzen, Technik und Programme aktuell zu halten und zu betreuen, muss das Land weitere Ressourcen zur Verfügung stellen.“

Wie Cyriax erläutert, soll die Schule bis zum Schuljahresbeginn 2021/22 um sechs Klassenräume erweitert werden. Die Bauarbeiten sollen in den Schulferien laufen, um den Unterricht nicht zu stören. Die voraussichtlichen Kosten des Vorhabens werden auf 1,3 Millionen Euro beziffert. Zudem sind diverse Sanierungen geplant, außerdem finanziert der Kreis zu 51 Prozent eine neue Sporthalle mit Jugendhaus auf dem Gelände, die von der Stadt Eschborn errichtet werden.

Digitaler Vorreiter

Bei der Digitalisierung sei die Schule ein Vorreiter, so Cyriax. Zwei Klassen seien mit Tablets ausgestattet worden, „sehr engagierte Lehrer“ würden sich um den Support kümmern.Einer der Computerräume der Schule sei zudem speziell für die Berufsorientierung und die Berufsvorbereitung eingerichtet worden; die Mittel dafür stammen von der Strahlemann-Stiftung. Noch im laufenden Jahr werde die Schule mit WLAN ausgestattet.

Wie Cyriax vorrechnet, hat der Main-Taunus-Kreis seit 2007 insgesamt knapp eineinhalb Millionen Euro in die Schule investiert – hinzu kommen Kosten für die laufende Bauunterhaltung, also etwa Beseitigung von Störungen, und kleinere Arbeiten wie neue Farbanstriche.

„Die Heinrich-von-Kleist-Schule zeigt, wie der Main-Taunus-Kreis dazu beiträgt, seine Schulen zu stärken und weiterzuentwickeln“, so Landrat Cyriax.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare