Lea und Felix waren die beliebtesten Vornamen in Bad Soden

Elina Noelle war die Erste 2020

Carolin Göbel und Michael Essel freuen sich über ihr Neujahrsbaby Elina Noelle. Hebamme Susanne Schäfer, Klinikgeschäftsführer Stefan Schad und Chefarzt Dr. Dietrich Mosch gratulierten. Foto: Krankenhaus Bad Soden

Bad SOden (red) – In der Neujahrsnacht um 3. 53 Uhr ist Elina Noelle als erstes Baby im neuen Jahr im Kreißsaal des Krankenhauses Bad Soden geboren worden. Die Tochter von Carolin Göbel und Michael Essel aus Königstein kam als Spontangeburt zur Welt.

Hebamme Tamara Bicer und Oberärztin Jennifer Dupont begleiteten die Geburt des 4. 120 Gramm schweren und 53 Zentimeter großen Mädchens.

Insgesamt kamen in der Silvesternacht zwischen 18 und 6 Uhr drei Babys im Krankenhaus Bad Soden zur Welt. Das Geburtenbuch 2019 der Gynäkologisch-Geburtshilflichen Klinik wurde um Mitternacht nach der 1.211. Entbindung geschlossen.

Damit wurden im vergangenen Jahr elf Babys mehr als im Vorjahr geboren.

Lea und Felix waren im zurückliegenden Jahr die beliebtesten Vornamen bei den Eltern, deren Kind in Bad Soden die Welt erblickte. Sie sind auf Platz 1 der Vornamenshitliste für 2019, die das Krankenhaus anhand seiner Babygalerie im Internet (www.babygalerie.de) jährlich ermittelt.

Die Sodener Geburtsklinik ist von der WHO/Unicef-Initiative für ihre Betreuung rund um die Entbindung als „Babyfreundlich“ ausgezeichnet. „Unser Team aus Hebammen und Geburtshelfern fördert die Eltern-Kind-Bindung und das Stillen in besonderem Maße. Das spüren die Eltern unserer Neugeborenen und geben uns das Feedback, dass sie sich vor, während und nach der Geburt bei uns sehr gut aufgehoben fühlen“, betont Chefarzt Dietrich Mosch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare