WGS erhält Zertifikat „MINT-freundliche Schule“ in Hessen 2019

Eine von 48 Schulen

Die MINT-Beauftragten Christian Büchi, Dr. Christoph Richter (Leiter des Realschulzweigs der Weingartenschule) und der Pädagogische Leiter Alexander Heyd (Vordergrund) bei der Preisverleihung. Foto: van de Loo

Kriftel (red) – Mathe, Mathe, immer wieder Mathe. Und überhaupt, die Naturwissenschaften. In der neuen Pisa-Studie gab es mal wieder eine Klatsche für das deutsche Bildungssystem.

In den Naturwissenschaften ging die mittlere Punktzahl sogar auf den niedrigsten seit 2006 gemessenen Wert zurück, in Mathematik lagen die Ergebnisse deutlich unter dem Pisa-Test von 2012. Ein Schock! Dass es auch anders geht, zeigte jetzt die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ für die Weingartenschule (WGS) in Kriftel.

Damit gehört die kooperative Gesamtschule zu den 48 hervorragenden Schulen in Hessen, die an diesem Tag in einer feierlichen Veranstaltung in Kassel geehrt wurden, weil sie einen umfassenden Schwerpunkt in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gesetzt haben.

Das MINT-Qualitätssiegel wird von der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“ vergeben, steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Kultusministerkonferenz (KMK) und genießt hohe Anerkennung bei Hochschulen und in der Wirtschaftswelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare