Heiligenstockschule bietet Bastelsets für zu Hause

Betreuung to go

Glückliche Kinder bei der Abholung ihrer Bastelpakete der Betreuung To Go an der Heiligenstockschule.

HOFHEIM (red) – Die Betreuung an der Heiligenstockschule hat zur Coronazeit ein besonderes Angebot – die sogenannte Betreuung „To go“. Die Kinder können sich mit ihren Eltern wöchentlich Bastelsets abholen, die vorher vom Team der Betreuung liebevoll vorbereitet wurden.

Zwei Wochen läuft das Angebot nun mit großem Erfolg. „In der ersten Woche kamen etwa 120 Kinder, die 240 Bastelsets abholten. Wir haben wunderbare Rückmeldungen von den Kindern und deren Familien bekommen und in der zweiten Woche kamen etwa 100 Kinder und es wurden 200 Bastelsets ausgegeben“, sagt der Leiter der Betreuung Dirk Hoffmann-Enßlin.

„Das ist ein großartiges Angebot für die Kinder, aber auch für die Eltern“, sagt Stadtrat Bernhard Köppler als zuständiger Dezernent für die Betreuungen. „An dieser Stelle geht auch ein großes Dankeschön an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuung, die in dieser Zeit sehr flexibel sind.“ Sie unterstützen das Programm „Essen auf Rädern“, das Ordnungsamt und organisierten die Notgruppe in der Betreuung. „Nun ist noch die Betreuung To go dazu gekommen“, sagt Köppler. Besondere Aktionen ließ sich das Team der Betreuung „To Go“ zum Mutter- und Vatertag einfallen. Von Schoko-Crossies zum Selbermachen, Bastelsets für Kressekörbchen und Kometen bis hin zur Bastelvorlage für einen Mundschutz gab es für die Kinder noch vieles mehr in ihren Bastelsets zu entdecken. Unterstützt wurden die Aktionen der Betreuung von der Firma Rewe und der Holzfachabteilung Mobau Braun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare