Buchvorstellung: Hauptstraße Hofheim am Taunus

Besondere Einblicke

Blick in die untere Hauptstraße im Jahr 1970. Foto: Stadtarchiv Hofheim

HOFHEIM (red) – Rechtzeitig vor Weihnachten hat das Autorenteam des 2018 gegründeten Historischen Arbeitskreises Hofheim das Buch „Hauptstraße Hofheim am Taunus“ nach fast zweijähriger Arbeitszeit fertigstellen können und hofft damit ein informatives und unterhaltsames Lese-und Bilderbuch geschaffen zu haben.

.

Zur Vorgeschichte: Bereits 1993 wurde im Rathausfoyer eine Ausstellung zur Gebäude- und Geschäftsentwicklung in der Hauptstraße gezeigt. Der zeitliche Rahmen umfasste Aufnahmen von 1900 bis 1993. Im Anschluss daran entstand ein Büchlein in einer Auflage von 100 Stück. Bereits nach kurzer Zeit war es vergriffen.

In den folgenden 25 Jahren wurde diese wichtigste Straße in der Hofheimer Innenstadt immer wieder zum Gegenstand von Analysen, Forschungen und Forderungen, und immer wieder griff man auf das Büchlein zurück. Doch die Fluktuation im Bereich der Einzelhandelsgeschäfte erfolgte immer schneller. Auch das Warenangebot unterlag stetigen Veränderungen. So war es 2018 wieder einmal an der Zeit eine Bestandsaufnahme zur Hauptstraße anzufertigen. Zuerst entstand vom Stadtarchiv aus und mit Hilfe einiger Mitglieder des 2018 neugegründeten Historischen Arbeitskreises Hofheim (HAH) eine Fotoausstellung zu ausgewählten Häusern und zu deren Geschichte mit neuen „alten“ Fotos und ergänzenden Texten. Das war der erste Schritt zu dem Plan einer großen Aufarbeitung aller 79 Hausgeschichten.

Das Buch besteht aus zwei Teilen. Zum einen aus einer Sammlung von Aufsätzen zur Hauptstraße und zum anderen aus den Beschreibungen der Häuser.

Das Buch „Hauptstraße Hofheim am Taunus - Eine Straße verändert ihr Gesicht“ kann für 20 Euro im Stadtmuseum Hofheim erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare