Kronberger Fotosafari 2020 des Kronberger Kamera Klubs

Vorschriftsmäßig auf der Pirsch

Mit diesem Foto ist das Team Wohlgemuth im vergangenen Jahr der Frage nachgegangen „Ist das Kunst?“

Kronberg (red) – Beinahe täglich hagelt es seit Beginn der Corona-Krise Absagen von Veranstaltungen aller Art. Die Kronberger Fotosafari 2020 des Kronberger Kamera Klubs allerdings gehört nicht dazu. Sie findet statt. Zum achten Mal können sich zwischen Samstag, 13.

Juni, 10 Uhr und Sonntag, 14. Juni, 18 Uhr Fotografen jeden Alters und mit jeder Art funktionierender Digitalkamera auf die Pirsch machen.

Die Aufgabe: Zu acht Begriffen plus Startfoto die besten Motive zu finden und optimal abzulichten. Natürlich unter Wahrung aller Vorschriften und Abstandsregeln. „Daher gebe es diesmal auch keinen Start- und Zielort in Kronberg. Und wir verzichten auf jegliches räumliche Zusammentreffen“, so Dorothea Peukert vom Vorstand des Kamera Klubs.

Anmeldung, Aushändigung der Unterlagen, Abgabe der „Ausbeute“ – alles ist online organisiert. „Die Aufgaben sind wie immer anspruchsvoll. Das kam bisher gut an. Die Hürde, dass alle Fotos innerhalb von vier Stunden in der korrekten Reihenfolge aufzunehmen sind, bleibt selbstverständlich bestehen, sonst wäre die Spannung ja raus.

Dafür ist es gleich, wo fotografiert wird. Hauptsache, die Bilder sind bis Sonntagabend am vereinbarten Ort abgeliefert.“ Für Jugendliche bis 16 Jahre gebe es andere Themen als für ältere Teilnehmer. „Und noch eine Neuerung: Die Teilnahme ist dieses Jahr kostenlos.“ Teilnehmen können Einzelpersonen und kleine Teams. Interessierte Fotografen können sich unter www.kamera-klub-kronberg.de anmelden.

Hier erfahren sie auch weitere Einzelheiten und können Fragen stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare