Neujahrswanderung des Thäler-Kerbe-Vereins

Über den Kerbebaamweg zur Kerbe-Bank

Etwa 60 Wanderer sind der Einladung des Thäler-Kerbe-Vereins gefolgt und haben sich am 1. Januar bestens gelaunt zur Bank ihres Vereins auf den Weg gemacht. Foto: privat

Kronberg (red) – Bei sonnigem Wetter und bester Laune machten sich rund 60 Mitglieder und Freunde des Thäler-Kerbe-Vereins an Neujahr auf den Weg zur TKV-Bank im Kronberger Stadtwald.

Die Gruppe traf sich um 13 Uhr im Tanzhaus – der eine oder andere noch nicht wirklich ausgeschlafen –, denn das neue Jahr war noch jung und die Feier in der Silvesternacht noch nicht lange her.

Ob Jung, ob Alt, mit und ohne Kinderwagen, alle liefen vorbei am Schlosshotel in den Wald und auf dem „Kerbebaamweg“ bis zur Thäler-Kerbe-Bank.

Nach einer gemütlichen Wanderung von circa einer Stunde erwartete die Teilnehmer Grillwürstchenduft, denn fleißige Freiwillige hatten den Grill angefeuert und sich auf eine hungrige Meute eingestellt.

Die obligatorische Kerbebank-Plakette wurde an der Kerbebank angebracht. Die Plakette (mit Bembel und Jahreszahl) soll daran erinnern, dass wieder ein Jahr vergangen ist, in dem alle gemeinsam zum Gelingen der Thäler Kerb beigetragen haben.

Bei Worscht, Weck und Äppelwoi tauschte man sich untereinander aus, erinnerte sich an die ein oder andere Anekdote oder plante schon für die kommende Kerbesaison. Wegen der Fußball-EM findet die Thäler Kerb 2020 am Donnerstag und Freitag, 9. und 10. Juli, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare