Lesung zur Ausstellung „Das Sams in der Heimatstube“ Ober-Erlenbach

Tosender Applaus als Dank

Lauter strahlende Gesichter: Charlotte Moersberger, Esra Albarho, Anne Wildemann (Heimatstube), Janette Werner (Leiterin Paul-Maar-Schule), Lisa Ziegler, Aleksandra Grzempa, Ingrid Müller (v. l.) und vorne von links das Sams, Abdulhadi Albarho, Felicitas Hartmann (Heimatstube) Foto: Heimatstube

Bad Homburg (red) – Umrahmt von der Ausstellung „Das Sams in der Heimatstube“ wurde in den Räumen der Heimatstube in Ober-Erlenbach in drei Sprachen aus Büchern von Paul Maar gelesen. Ein Beitrag der Heimatstube zur interkulturellen Begegnung in Ober-Erlenbach.

Prall gefüllt war der große Ausstellungsraum im Erdgeschoss der alten Schule, als die zehnjährigen Charlotte Moersberger und Abdulhadi Albarho aus dem Buch „Eine gemütliche Wohnung“ lasen. Abdulhadi, der mit seiner siebenköpfigen Familie gekommen war, las die arabische Übersetzung und Charlotte den dazugehörigen deutschen Text. Am Ende gab es tosenden Applaus für die beiden glücklichen Schüler der Paul-Maar-Schule.

Im Anschluss wurde aus dem Buch „Am Samstag kehrt das Sams zurück“ in Polnisch und Deutsch gelesen. Aleksandra Grzempa las die polnische Übersetzung des 6. Kapitels des Buches. Den deutschen Teil lasen unterschiedliche Gäste, die sich spontan dazu bereit erklärt hatten.

Danach wurde den Gästen ein selbst zubereiteter Imbiss aus arabischen, polnischen und deutschen Spezialitäten und Erfrischungsgetränke gereicht. Zum Dank und zur Erinnerung für ihre tolle Leistung überreichten Janette Werner und Torsten Martin von der Heimatstube Charlotte und Abdulhadi jeweils eine mit Widmung versehene Ausgabe des Buches, aus dem sie gelesen hatten. Für die Heimatstube ein in jeder Hinsicht gelungener Abend. Da war es kein Wunder, dass die Frage aufkam, ob denn weitere Lesungen dieser Art geplant seien. Aufgrund dieses Erfolges werde man darüber nachdenken, versicherte die Heimatstube.

Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat, hat dazu noch einmal am 17. November im Rahmen der Finissage noch einmal Gelegenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare