Uhu-TV

Willkommen zurück! Uhu-Pärchen ist auf die Königsteiner Burg zurückgekehrt

Kein Zweifel: Die Uhu-Mutter hat bereits ihr erstes Ei gelegt. Foto: Stadt Königstein
+
Kein Zweifel: Die Uhu-Mutter hat bereits ihr erstes Ei gelegt.

So kann es gehen: In der letzten Ausgabe haben wir noch darüber spekuliert, ob Familie Uhu auf die Königsteiner Burg zurückkehrt, und über die Vorbereitungen der Stadt berichtet. Schon ist es passiert.

Königstein – Das Uhu-Pärchen, das im vergangenen Jahr seine Jungen auf der Burg bekommen hat, ist nicht nur zurückgekehrt, das Uhu-Weibchen hat an gleicher Stelle wie im vergangenen Jahr sogar schon sein erstes Ei gelegt. Die Bilder der Web-Cam beweisen es. Und Bürgermeister Leonhard Helm freut sich: „Es ist wunderschön, dass diese faszinierenden Vögel wieder auf der Burg brüten. “ 

Helm und Uhu-Expertin Birte Sterf hatten es schon geahnt und vor der Brutzeit wie berichtet entsprechende Vorbereitungen treffen lassen. „Denn gut geeignete Brutplätze werden oft über Generationen benutzt“, so Sterf. Das Gute: Die Web-Kameras hingen noch und ab sofort ist das Uhu-Fernsehen wieder geschaltet und kann über die städtische Homepage angeklickt werden.

Taunus: Uhu-Pärchen ist auf die Königsteiner Burg zurückgekehrt

Auch auf der Burg gibt es die Möglichkeit, die Uhus direkt zu beobachten. In der aufgestellten Holzwand befinden sich unterschiedlich hohe Gucklöcher, durch die zum Teil auch Kameraobjektive passen.

„So können Besucher der Burg und alle Uhu-Freunde das Nest optimal beobachten, ohne den Uhu zu stören“, sagt der Rathauschef. Bis einschließlich März ist die Burg samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

(umb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare