Seniorenticket auch für ältere Menschen im Hochtaunuskreis

Schnupperfahrt mit dem Landrat

Nach der Probefahrt stärkten sich die Senioren im Bahnhof Usingen. Foto: Hochtaunuskreis

Hochtaunuskreis (red) – Rund 54. 000 Fahrgäste sind im Hochtaunuskreis täglich mit Bus und Bahn unterwegs. Die meisten sind Pendler und Schüler.

Wie berichtet, nimmt der RMV jetzt gemeinsam mit dem Land Hessen und seinen Partnerverbünden NVV und VRN die Senioren als attraktive Zielgruppe ins Visier.

Gemeinsam mit Dr. André Kavai aus der Geschäftsführung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) hat Landrat und stellvertretender RMV-Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Krebs Senioren auf eine Fahrt mit der Taunusbahn eingeladen. Auf dieser Fahrt mit einem anschließenden Frühschoppen im Bahnhof Usingen konnten die Fahrgäste das neue Seniorenticket Hessen kennenlernen und sich über Tarifangebote informieren.

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Menschen, die im Rhein-Main-Gebiet unterwegs sind, stetig gestiegen. Aktuell nutzen im Hochtaunuskreis täglich mehr als 11.000 Menschen die Taunusbahn – ein Vielfaches mehr als im Jahre 2010. „Wir haben einen leistungsfähigen Personennahverkehr (ÖPNV), der Mobilität sichert und stetig weiterentwickelt wird. Mit dem neuen Ticket können Senioren das gesamte Netz des Rhein-Main-Verkehrsverbundes nutzen. Ich freue mich, dass wir heute nicht nur gemeinsam unterwegs sind, sondern auch ein Seniorenticket Hessen verlosen“, sagte Landrat Krebs. „Dass der ÖPNV auch für Senioren die passenden Mobilitätsangebote bereithält, sehen wir an der wachsenden Beliebtheit unserer 65-plus-Karten“, ergänzte RMV-Geschäftsführer Dr. André Kavai. „Das Seniorenticket Hessen ist nun der nächste große Schritt und wird noch mehr ältere Menschen motivieren, das attraktive Angebot zu nutzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare