Themenschwerpunkt Europa

Tag des Fahrrads: Oberursel fährt zum neunten Mal ab

+
ADFC-Experten codieren wieder Räder.

Oberursel (umb) – Mehr als 1.000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zum Tag des Fahrrads in Oberursel und auch dieses Jahr haben die Organisatoren, der ADFC Hochtaunus e. V. und die Stadt Oberursel wieder ein buntes Angebot zusammengestellt, so dass für jeden Radfan etwas dabei ist.

Viele Aussteller mit innovativen Angeboten, ein umfangreiches Vortragsprogramm inklusive einer Podiumsdiskussion und zwei Fahrradbasaren – das sind die Höhepunkte des diesjährigen „Tag des Fahrrads: Oberursel fährt ab!“ am Sonntag, 17. März, von 11 bis 17 Uhr in und vor der Oberurseler Stadthalle. „Der Tag des Fahrrads zielt als regionale Veranstaltung auf das radaffine Publikum im Hochtaunuskreis und darüber hinaus ab. Wir freuen uns sehr über die positive Entwicklung dieses Events und die große Resonanz“, so Bürgermeister Hans-Georg Brum. „Die Messe zieht viele interessierte Besucher aus Oberursel und den Nachbargemeinden an. Gerade mit den Vorträgen bieten wir die Plattform für einen qualitativen Informationsaustausch zu vielen aktuellen Themen rund um den Radverkehr.“

Nach den Verkaufserfolgen in den letzten Jahren organisiert der ADFC Hochtaunus e.V. wieder zwei einstündige Fahrradbasare (11.30 und 15 Uhr). Vormittags werden Kinder und Jugendräder sowie Fahrräder bis 200 Euro angeboten, nachmittags sind höherwertige Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs zu haben. Für Verkäufer ist eine Anmeldung unter www.oberurselfaehrtab.de bis Samstag, 16. März, 16 Uhr, möglich.

Die Fahrrad-Codierung durch die ADFC-Experten ermöglicht es Käufern und Besuchern, ihr Fahrrad sofort gegen Diebstahl zu schützen. Die Radcodierung kostet 15 Euro, ADFC-Mitglieder erhalten 50% Ermäßigung.Bei der Fahrradmesse stehen wieder Marken und Zubehör im Mittelpunkt. Die Besucher können die Räder vor der Stadthalle ausprobieren. Mit HNF Works GmbH, Convercycle Bikes, sblocs bike GmbH gibt es unter anderem drei neue und innovative Aussteller mit dem Schwerpunkt Lasten- und Transporträder. Mit dabei bei den Ausstellern sind auch die Service-Anbieter wie RMV und book-n-drive Carsharing. Der Kreisverband ADFC Hochtaunus, Vertreter des ADFC Hessen und der Frankfurter ADFC Infoladen stellen ihre Radtouren vor und geben Tipps rund um die eigene Tourplanung.

Besonderes Highlight ist wieder das sehr umfassende und spannende Vortragsprogramm mit den Themen Technik, Radreise und Radreisetouren sowie Radverkehrsplanung. In der diesjährigen Podiumsdiskussion um 13.30 Uhr soll gemeinsam mit dem Publikum diskutiert werden: Wie können wir von Europa profitieren und welche guten Beispiele können wir auf den Hochtaunus übertragen? Eintrittskarten zum Preis von 2 Euro (Kinder bis 12 Jahre frei) gibt es an der Tageskasse.

Mehr Infos unter www.oberurselfaehrtab.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare