Youtuber aus dem Taunus nutzt seine Reichweite für Gutes

Ein neues Auto für Oma Annelie

13.000 Euro für den Wagen, den Rest – 5.400 Euro – der Spenden gab es von Youtuber Dominik Freund für Paketauslieferin Annelie Fehrmann als Scheck obendrauf. Foto: privat

Taunus/Ilbenstadt (mb) – Einen Rettungswagen kaufen und darin wohnen? Das klingt erst mal nicht gerade gemütlich. Anders aber sieht es aus, wenn Dominik Freund einen Rettungswagen zu seinem neuesten Projekt macht.

Auf seinem Youtube-Kanal freundship hat er schon den ein oder anderen Wagen zu einem Camper umgebaut und mit seinen Umrüstungen Tausende Leute erreicht. Aktuell zeigt der 31-Jährige, der in Schmitten im Taunus großgeworden ist, die Umrüstung eines Rettungswagens, und mehr als 50. 000 Follower schauen ihm dabei neugierig auf die flinken Finger. Wobei er nicht nur ein geschickter Tüftler und smarter Unterhalter ist, sondern auch das Herz am rechten Fleck hat.

Beispiel: Vor Weihnachten hat der Youtuber für seinen Kanal einen Tag lang mit „Oma Annelie“ Fehrmann Pakete ausgeliefert. Das Besondere daran: Die 77-Jährige ist Deutschlands älteste Paketauslieferin und Freund war geschockt, wie viel die rüstige Seniorin leisten muss. Und vor allem: Mit welchem Auto sie tagein, tagaus unterwegs war.

Am Ende des Videos hat er deshalb kurzerhand zu Spenden aufgerufen, um Oma Annelie ein neues Auto zu kaufen. Mit Erfolg: In nur einer Woche haben sage und schreibe 1.500 Menschen gespendet. Das Ergebnis: 18.400 Euro und damit ein sicheres Auto für Annelie Fehrmann, das Freund Ende Januar mit einigen Freunden und Unterstützern als gelungene Überraschung präsentierte. Plus einen Scheck über 5.400 Euro, denn den gebrauchten Caddy erstand er für 13.000 Euro. Ohne die große Reichweite des Youtubers wäre ein so hoher Spendenanteil undenkbar gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare