Neu im Opel-Zoo: Rallye zur biologischen Vielfalt

Nachwuchs bei Erdmännchen und Schnee-Eulen

Auch bei Familie Erdmännchen gab es Nachwuchs. Foto: Opel-Zoo

Taunus (red) – Seit vielen Jahren führt der Opel-Zoo für Schulklassen und Einzelbesucher kurz vor den Sommerferien Aktionstage durch, um auf die Notwendigkeit des Erhalts der Biodiversität – der Vielfalt des Lebens – aufmerksam zu machen.

Coronabedingt können diese Infostände und interaktiven Stationen dieses Jahr leider nicht angeboten werden, aber die Zoopädagogen haben für die Zoobesucher eine geeignete Alternative ausgearbeitet:.

Mit einer speziellen Zoo-Rallye für Familien wird die biologische Vielfalt im Opel-Zoo und die Bedeutung von Ökosystemen anschaulich. Sie kann an der Kasse für eine Schutzgebühr von 1,50 Euro€ erworben oder unter www.opel-zoo.de heruntergeladen werden. Auf dem Rundweg durch das Zoogelände regt sie mit den kleinen Rallye-Aufgaben – ein Lösungsteil ist auch dabei – zur genaueren Beobachtung an und zeigt, dass im Opel-Zoo zahlreiche bedrohte Tierarten gezüchtet und vielfach im Freiland wieder ausgewildert werden.

Die vielen Jungtiere, die im Sommer den Besuch im Opel-Zoo so attraktiv machen, spielen auch bei der Rallye eine Rolle. Die beiden im Mai geborenen Erdmännchen haben inzwischen den Schutz des Baus verlassen und die gesamte Gruppe begeistert durch ihr Sozialverhalten: Während die Mutter die Kleinen säugt, passen die Artgenossen gut auf, damit kein überraschender Angriff beispielsweise eines Raubvogels, stattfindet. Muss die Mutter selbst Nahrung suchen, so springen sie sofort als „Babysitter“ ein. Und stets hört man die Laute, mit denen sich die Tiere verständigen und ihren Gruppenzusammenhalt festigen. Nachwuchs gibt es nun auch bei den Schnee-Eulen. Im Freiland, der arktischen Tundra, gibt es keine Bäume und so brüten sie auf dem Boden in einer Mulde, die die Henne scharrt. Sie ist es auch, die das Brutgeschäft übernimmt und da sie die Eier im Abstand von mehreren Tagen legt, sind die Geschwister unterschiedlich alt. Der Hahn versorgt seine Henne und die Jungvögel mit Nahrung.

Sowohl bei den Schnee-Eulen als auch bei den Eisfüchsen wird deutlich, dass ihre Anpassung an den unwirtlichen Lebensraum durch die schnelle Klimaveränderung zum Verhängnis werden und sie in ihrem Bestand sogar bedrohen kann. Und so verdeutlicht die Beschäftigung beispielsweise mit diesen beiden Tierarten das Ziel der Rallye: Sie soll das Verständnis wecken für die Vielfalt des Lebens und für die Notwendigkeit, diese aktiv zu schützen.

Die Kassen im Opel-Zoo haben täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucher müssen das Zoogelände bis 19 Uhr verlassen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare