Hygiene-Siegel für die Hochtaunus-Kliniken

Nachweisbar hoher Standard

Dr. Dr. Birgit Lindenthal, Ärztliche Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Julia Hefty, Geschäftsführerin der Hochtaunus-Kliniken, und Adnan Kukic, Leiter der Abteilung Krankenhaushygiene Foto: HTK

Hochtaunus (red) – Die Hochtaunus-Kliniken mit ihren drei Standorten in Bad Homburg, Usingen und Königstein sind erneut mit dem Hygiene-Siegel des "MRE Netzwerkes Rhein Main" ausgezeichnet worden. MRE steht für „multiresistente Erreger“.

Das Qualitätssiegel werde an Einrichtungen vergeben, die nachweisbar einen hohen Hygienestandard vorweisen können und geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen mit multiresistenten Keimen ergreifen, teilte die Klinik mit. „Die Sicherheit unserer Patienten und Mitarbeiter steht im Fokus unseres täglichen Handelns“, sagt Adnan Kukic, Oberarzt der Krankenhaushygiene, der seit dreieinhalb Jahren die Abteilung der Krankenhaushygiene der Hochtaunus-Kliniken leitet. Auch die Geschäftsführerin der Hochtaunus-Kliniken, Dr. Julia Hefty, sieht die Auszeichnung als Bestätigung: „Die erneute Verleihung des Siegels bestätigt die hohe Qualität der Krankenhaushygiene an allen drei Standorten. Gleichzeitig sehen wir diese auch als Ansporn, den Schutz unserer Patienten und unserer Mitarbeiter weiter zu fokussieren und Infektionsrisiken zu minimieren. “.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare