Masken statt Gewänder

Inga Ernst, die Leiterin der Nähstube, und ihr Team nähen Schutzmasken anstelle von edlen Gewändern. Foto: privat

Königstein (red) – Normalerweise würden jetzt die Nähmaschinen in der Nähstube des Königsteiner Burgvereins Königstein auf Hochtouren laufen, um das Kleid für das Burgfräulein und die Gewänder für den Hofstaat fertigzustellen.

Doch da das Burgfest corona-bedingt mittlerweile abgesagt ist und die Nachfrage nach Samt, Seide und Brokat entsprechend gering ist, hat das Team um Inga Ernst in der Nähstube die Produktion kurzerhand umgestellt. Es werden jetzt Gesichtsmasken aus Stoff genäht.

Mit Erfolg: An die hundert Masken wurden in der Nähstube bereits hergestellt und die Produktion läuft weiter.

Erhältlich sind die genähten Gesichtsmasken zum Stückpreis von 6 Euro bei der Buchhandlung Millennium in der Königsteiner Fußgängerzone.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare