Jugendfeuerwehr Dornholzhausen gewinnt den Kreisentscheid

Löschangriff bravourös gemeistert

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Dornholzhausen hatten als Sieger des Kreisentscheids in Wehrheim allen Grund, ausgelassen zu feiern. Foto: privat

Hochtaunus (umb) – Die Wettkampfstaffel der Jugendfeuerwehr Dornholzhausen hat Grund zum Jubeln: Die Nachwuchs-Feuerwehrleute im Alter von 10 bis 15 Jahren haben in Wehrheim den Kreisentscheid der Jugendfeuerwehr gewonnen.

Insgesamt acht Mannschaften aus den Landkreisen Wiesbaden, Frankfurt, Main-Taunus und Hochtaunus waren zu den Wettkampfübungen angetreten. Bei den Kreismeisterschaften mussten verschiedene Übungen und Leistungsnachweise absolviert werden. Unter anderem galt es, einen Löschangriff mit drei Strahlrohren und Hindernissen zu meistern.

Außerdem musste ein 400 Meter langer Staffellauf absolviert werden, in dessen Verlauf diverse feuerwehrtypische Aufgaben, wie zum Beispiel das Aufrollen eines Schlauches oder das Einbinden eines Strahlrohres mittels Feuerwehrleine und spezieller Knotentechnik, zu bewältigen waren. Das Team aus Dornholzhausen meisterte die Leistungsübung in 2:12 Minuten und sicherte sich den ersten Platz vor den Mannschaften aus dem Rhein-Main-Gebiet sowie dem Main-Taunus und dem Rheingau-Taunus – und damit die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft am 1. September in Hünfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare