Adventsmarkt im Freilichtmuseum Hessenpark

Leckereien und Kunsthandwerk

Der Adventsmarkt im Hessenpark gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Region. Foto: Hessenpark

Neu-Anspach (red) – Alle Jahre wieder findet am 30. November und 1. Dezember der beliebte Adventsmarkt im Freilichtmuseum Hessenpark statt, der zu den schönsten der Region zählt.

Über 120 Stände laden am ersten Adventswochenende mit Leckereien und Kunsthandwerk zum gemütlichen Schlendern, Geschenke kaufen und Schmausen ein. Das Angebot reicht von Kerzen, Adventsgestecken und Mooskrippen bis hin zu handgefertigten Seifen und gedrechselten Holzfiguren. Außerdem gibt es Schmuck aus unterschiedlichen Materialien, gestrickte Kleidung aus Schafswolle, liebevoll Genähtes und Gefilztes, Kinderspielzeug, Tannenbaumkugeln und vieles mehr. Im Haus aus Langen-Bergheim finden Besucher unter dem Motto „Miniaturwelten“ Aussteller mit Puppenzubehör, selbst gegossenen Zinnfiguren und Dioramen, die unter anderem Motive aus dem Hessenpark zeigen. Die Aussteller präsentieren ihre Schätze auf dem Marktplatz und entlang der Dorfstraße in der Baugruppe Mittelhessen.

Abgerundet wird der Adventsmarkt durch ein Rahmenprogramm für die ganze Familie. Das nostalgische Kinderkarussell und St. Nikolaus, der seine Geschenke an die kleinen Besucher verteilt, sorgen für leuchtende Augen. Außerdem dürfen Kinder ihr handwerkliches Geschick beim Kerzenverzieren und weihnachtlichen Laubsägen unter Beweis stellen.

Am Sonntag freut sich die historische Hausfrau über Hilfe beim Plätzchenbacken. Die historischen Gebäude im gesamten Museumsgelände sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das ganze Wochenende lang gelten halbe Eintrittspreise (Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 0,50 Euro, Familien 9 Euro, ermäßigt 0,50 Euro). Der Marktplatz ist ausnahmsweise nicht kostenfrei zugänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare