Buntes Programm

Europatag im Hessenpark

+
Der Hessenpark mit seinen Fachwerkbauten ist Schauplatz des Europatages.

Hochtaunuskreis (red) – Der Europatag des Hochtaunuskreises findet in diesem Jahr am Samstag, 11. Mai, von 10 bis 17 Uhr im Freilichtmuseum Hessenpark statt. Ausgerichtet wird das Fest von der Stadt Neu-Anspach, dem Freilichtmuseum Hessenpark und dem Hochtaunuskreis.

Landrat Ulrich Krebs erwartet Staatsministerin Lucia Puttrich um 10. 30 Uhr zur gemeinsamen Begrüßung der Gäste. Quasi im Gefolge der Ministerin rollt ein Food-Truck mit Spezialitäten aus verschiedenen europäischen Ländern an. „Kommen Sie zum Europatag, hier erleben Sie, wie das gemeinsame Europa gelebt und gefeiert wird. Lassen Sie sich anregen vom Engagement der Partnerschaftsvereine, die den europäischen Austausch seit den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts auf persönlich-familiäre Weise pflegen und weiter in die Zukunft tragen“, wirbt Landrat Ulrich Krebs, der alle Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich zum Europatag des Landkreises einlädt. Der Besuch des Hessenparks ist an diesem Tag kostenfrei.

Ein buntes Bühnenprogramm auf dem Marktplatz wird die Besucher im Anschluss an die Eröffnung unterhalten. Ulrich Müller-Braun führt durch die Darbietungen. Mit dabei sind:

Voices Unlimited Neu-Anspach, Grundschule am Hasenberg, Gesangverein Gonzenheim, Chorvereinigung Anspach CVA, Gesangverein Liederkranz 1840 Dornholzhausen, Gesamtschule am Gluckenstein Bad Homburg, Ensemble Stante Pede e.V. Friedrichsdorf, Chor Ad hoc des Gesangvereins Ludwig Uhland,

Griechische Gemeinde des Hochtaunuskreises, Stierstädter Spatzen e. V., Alphornfreunde Ober-Erlenbach, Gesangverein 1873 Germania Weißkirchen, Glashüttener Karnevalsvereine/Gemeinde oder etwa der SV Liederkranz Germania Ober-Erlenbach 1842.

Für den schwungvollen Auftakt sorgt der Fanfarenzug Hundstadt, zum Abschluss am späten Nachmittag spielt die Big Band der Bischof-Neumann-Schule aus Königstein.

ber auch run um die Bühne ist viel los. Insgesamt sind rund 40 Stände gerade auch besetzt von Partnerschaftsvereinen auf dem Marktplatz und weit in das Gelände des Hessenparks hinein aufgebaut. Sie bieten viele interessante Informationen, spannende Mitmach-Aktionen und Diverses zum Essen und Trinken. Unter anderem präsentiert sich die Stadt Neu-Anspach als Mitveranstalterin mit verschiedenen Themen wie Bauen, Wohnen und Umwelt, Förderung internationaler Beziehungen und Nahmobilität auf dem Markplatz.

Auch das Repair-Café bestückt einen Stand. Die Vereine der Städtepartnerschaften im Hochtaunuskreis halten Informationen und Kostproben zu ihren Städtepartnern und ihrem Austauschprogramm bereit. Beteiligt mit Ständen sind zudem die Europa-Union und die Initiative Pulse of Europe. Da der Europatag nur wenige Tage vor der nächsten Europawahl stattfindet, informieren auch politische Parteien an eigenen Ständen über ihre Programme und Standpunkte.

Das Freilichtmuseum selbst veranstaltet im Stundentakt Führungen in verschiedenen europäischen Sprachen, bei der Blaufärberin gibt es ein besonderes Angebot zum Mitmachen, außerdem stehen unterschiedliche Handwerksvorführungen auf dem Programm. Große und kleine Gäste können sich zudem auf Preisrätsel, Quizfragen, ein Europa-Puzzle und das Kindermalprogramm freuen.

Für Speis und Trank sorgen neben den europäischen Partnerschaftsvereinen auch mehrere andere Anbieter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare