Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach

Erntefest mit Herbstmarkt

+
Der Nachwuchs kann beim Herbstfest im Hessenpark seine Schnitzkünste an Kürbissen ausprobieren. Foto: Freilichtmuseum Hessenpark

Neu-Anspach (red) – Seit den Anfängen des Freilichtmuseums gehört das Erntefest zu den schönsten Traditionen im Hessenpark.

Verschiedene Ernte- und Handwerksvorführungen, Mitmachaktionen für Kinder, kulinarische Spezialitäten und herbstliche Marktstände laden Jung und Alt dazu ein, das Ende des Sommers im Museum zu feiern.

An der Dreschhalle in der Baugruppe Nordhessen erleben Museumsgäste das Maschinendreschen mit Dreschkasten und Dampfmaschine. In der Hofanlage aus Emstal-Sand treibt ein historischer Schlepper einen Dreschkasten an, während die Dreschflegel mit reiner Muskelkraft geschwungen werden. Alle Vorführungen zeigen das Dreschen der Körner aus den Getreideähren. Täglich werden auf diese Weise mehrere mit Getreidegarben beladene Leiterwagen ausgedroschen. Bei der Getreidereinigung mit Windfege und Worfel erlebt man, wie sich die Spreu vom Korn trennt. Die ausgedroschenen Garben dienen nicht nur als Einstreu im Stall. Aus alten Getreidesorten mit langen Halmen lassen sich mithilfe einer historischen Maschine Strohseile herstellen. Diese dienten in der Vergangenheit als günstiger Seilersatz. Heute können sie zu Kränzen gebunden und als herbstlicher Dekorationsartikel verwendet werden.

Fortsetzung auf Seite 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare