Rheingauer Wein-Spende für Senioren

250 Flaschen süffiger Rheingauer

Udo Keidel-George, Leiter des Geschäftsbereichs Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft, die Rheingauer Weinkönigin Valerie Gorgus, Uta George und die Geschäftsführerin des Rheingauer Weinbauverbandes, Andrea Engelmann Foto: privat

Oberursel (red) – Bereits seit 60 Jahren stellt der Rheingauer Wein-bauverband die „St. Urbanspende“, benannt nach St. Urban, dem Schutzheiligen der Winzer, im Rahmen seiner Erntedankfeier verschiedenen Organisationen zur Verfügung.

Mit der Spende möchten die Rheingauer Winzer älteren Menschen die Möglichkeit geben, ein wenig Sonnenschein im Glase, in Form von Rheingauer Wein, genießen zu können. Letzten Sonntag hatte Udo Keidel-George, Ge-schäftsbereichsleiter Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft, die St. Urbanspende von Peter Seyffardt, Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes, für die Stadt Oberursel in der Basilika von Kloster Eberbach entgegengenommen. Insgesamt 250 Flaschen Rheingauer Wein waren für Oberursel bestimmt. Die Spende für die Stadt Oberursel kam als Dank aus dem Rheingau für die sehr gute Zusammenarbeit beim alljährlichen Oberurseler Weinfest und der neuen Kooperation mit dem Rheingauer Weinbauverband, dem „Oberurseler Weinsommer“ auf dem Rathausplatz, der dieses Jahr zum ersten Mal stattfand.

„Um den Zweck der St. Urbanspende zu erfüllen, wird die Weinspende in den nächsten Tagen Senioren in unserer Stadt zur Verfügung gestellt. Ich bin mir sicher, dass wir damit eine kleine Freude bereiten können“, so Bürgermeister Hans-Georg Brum.

Die Stadt verfügt über ein sehr gut ausgebautes Netz an Einrichtungen für Senioren von privaten und freien Trägern, denen die Spende zukommen wird. Im Rahmen von Seniorenweihnachtsfeiern, im städtischen Seniorentreff oder bei Seniorenkreisen werden die Flaschen jetzt verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare