Auszeichnungen im Rahmen des Ehrenamtsempfangs

Ehrenbrief und Bürgermedaille

Bürgermeister Steffen Bonk (l.) und Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch nahmen die Ehrungen im Bürgerhaus vor. Foto: Sebastian Köhler

Steinbach (red) – Ende November fand der erste Ehrenamtsempfang der Stadt Steinbach im Bürgerhaus statt.

Dieser Abend diente der Anerkennung und Würdigung des ehrenamtlichen Engagements, der sportlichen Erfolge der Erwachsenen und schloss die Verleihung von Auszeichnungen für die besonders geehrten Bürger ein.

Die Ehrungen wurden von Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Bürgermeister Steffen Bonk vorgenommen.

Für ihre sportlichen Erfolge wurden Jasper Bechthold, Maron Hofmann, Heide Schilling, Tanja Schütz, Marie Spangenberg und Monika Windecker von der Turn- und Spielvereinigung (TuS) Steinbach 1885 e.V. sowie Sandra Hildebrandt und Anke Kracke vom Leichtathletik Club Steinbach 1979 e.V. (LC) mit Urkunden geehrt.

Für ihre ehrenamtlichen Leistungen im Rahmen des Sports erhielten die Bronzene Sportplakette Diana Wichter, Klaus Weinberg und Christine Gießen vom Fußballsportverein Germania 1908 Steinbach (Taunus) e.V. und Reiner Sudler vom LC sowie die Silberne Sportplakette Binglin Chen von der TuS. Mit der Goldenen Sportplakette wurde Karl-Heinz Schmidt vom LC ausgezeichnet.

Mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen wurden für ihre ehrenamtlichen Leistungen Heike Schwab und Hans-Joachim Hanusch von der TuS sowie Ingo Albitius und Gerhard Focke vom LC geehrt.

Das Steinbacher Traditionsunternehmen Auto Schepp GmbH erhielt aus den Händen des stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Michael Pecher als erstes Steinbacher Unternehmen die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ des Hessischen Innenministeriums und Landesfeuerwehrverbandes Hessen e.V.

Mit der Freistellung von Mitarbeitern für den aktiven Feuerwehrdienst leistet das Unternehmen einen wertvollen Beitrag zum Brandschutz in Steinbach. Mit der ersten Bürgermedaille der Stadt Steinbach (Taunus) wurde die Freiwillige Feuerwehr Steinbach (Taunus) ausgezeichnet.

Bürgermeister Steffen Bonk betont in seiner Laudatio, dass sich in der Organisation seit über 100 Jahren Steinbacher Bürger direkt und selbstlos für ihre Stadt und ihre Bewohner einsetzen. „Die Kammeradinnen und Kammeraden opfern ihre Freizeit, riskieren ihre Gesundheit und im schlimmsten Fall sogar ihr Leben“, so der Rathauschef. Darüber hinaus leistet die Feuerwehr mit ihrer Jugendabteilung bereits seit 1971 einen wertvollen Beitrag in der Jugendarbeit Steinbachs. In seiner Rede schloss der Rathauschef auch den Förderverein der Feuerwehr mit ein, da diese 500 Mitglieder zählende Organisation nicht nur das gesellschaftliche Leben Steinbachs mitgestaltet, sondern die Einsatzabteilung finanziell dort unterstützt, wo der Stadt finanzielle Grenzen gesetzt sind. „Wir sind stolz auf Euch“, so Bonk.

Baris Bayram von der Freiwilligen Feuerwehr wurde mit der Bronzenen Verdienstmedaille der Stadt Steinbach (Taunus) für sein jahrelanges Engagement als Stadtjugendfeuerwehrwart sowie als Teil der Steinbacher Wehrführung ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare