Laternenfest lockt jährlich Hunderttausende nach Bad Homburg

Champagnerluft für alle

Regiert seit dem vergangenen Wochenende in Bad Homburg: Laternenkönigin Louisa I. Foto: Priedemuth

Bad Homburg (red) – Schon seit Wochen fiebern die Bad Homburger dem Wochenende vom 30. August bis zum 2. September entgegen. Denn dann ist endlich wieder Laternenfest in Bad Homburg.

Das Fest, das die Menschen aus der ganzen Rhein-Main-Region in die liebenswerte Stadt mit Champagnerluft und Tradition zieht. Mit enormem Engagement hat der Verein zur Gestaltung und Förderung des Bad Homburger Laternenfestes auch im 84. Jahr wieder gemeinsam mit der Stadt sowie der Kur- und Kongreß GmbH ein Programm auf die Beine gestellt, das mehr als nur einen Besuch wert ist.

Die bezaubernde neue Laternenfestkönigin Louisa I. ist in diesem Jahr die neue Herrscherin über das bunte Treiben und die Geselligkeit und wurde in das Fest geradezu hinein geboren. Ihre Robe, ein Traum aus Pink und Rot edelster Stoffe, findet sich farblich zumindest auch in der Neuauflage des königlichen Eis der „Bella Gelato Italiano“-Eisdiele wieder. Die nunmehr zweite Eiskreation zu Ehren der Laternenfestkönigin hat ihren Geschmack in jedem Fall schon getroffen. Denn die süße Gaumenfreude kommt dieses Mal in einer Kombination aus Himbeereis mit Rosen und weißer Schokolade sowie glitzernden Goldplättchen daher.

Das Pendant zum Süßen ist das königliche Bier, das die neue Laternenkönigin eigens mit Fachleuten auf dem Kronenhof zusammengebraut hat und das ein meisterliches Ergebnis erzielt hat.

Wie die Krone auf das Haupt der Königin gehören auch die Laternenfestumzüge zur langen Tradition. Doch nichts ist unabänderlich, und so gibt es in diesem Jahr erstmals eine neue Strecke, die es vor allem auch den Zuschauern einfacher macht, die bunten und reich illuminierten Wagen zu bestaunen.

Das Laternenfest steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Wir uns unsere Stadt – liebenswertes Bad Homburg“ und getreu diesem Slogan haben sich die Wagenbauer der Vereine wieder mächtig ins Zeug gelegt. Vielleicht ist das Motto auch ein wunderbarer Denkanstoß für einen selbst, herauszufinden, was Bad Homburg so liebenswert macht.

Für das Fest dürften viele da die Antwort schon gefunden haben. Denn neben den kulinarischen Versuchungen, den vielen Bands in der Innenstadt, die für jeden Musikgeschmack etwas an den insgesamt vier Tagen bieten, ist es auch der Rummelplatz, der die Besucher lockt. Egal, ob hoch hinaus oder in rasanter Geschwindigkeit, auch da ist wieder für jede Menge Unterhaltung gesorgt.

Schnelligkeit gibt’s aber nicht nur in der Achterbahn. Der Club für Windhunderennen und der Bad Homburger Verkehrsverein veranstalten dieses Jahr nicht nur wieder das beliebte Silberpokalrennen im Jubiläumspark.

Ebenfalls ein Highlight unter den vielen wunderbaren Angeboten ist das Kinderfest, das der Verein am Sonntagvormittag hinter der russischen Kirche organisiert.

An den vielen Stationen können die Jüngsten sich mit der Laternenkönigin messen und Preise mitnehmen. Ganz im Zeichen des Nachwuchses steht auch der Kinderumzug, zu dem die Zukunft der Stadt mit Laternen gemeinsam durch die Straßen zieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare