Casals Forum: Tag der offenen Baustelle am 3. Oktober

„Wir bauen einen Traum für Künstler und Publikum!“

+
Luftaufnahme des Casals Forums am Kronberger Bahnhof mit Kammermusiksaal (oben rechts) und Studienzentrum (unten) Foto: Stephan Cropp/ Kronberg Academy

Kronberg (red) – Für Donnerstag, 3. Oktober, lädt die Kronberg Academy erstmals die Öffentlichkeit auf die Baustelle des Casals Forums am Kronberger Bahnhof ein.

Sie feiert damit die Fertigstellung des Rohbaus ihres neuen Kammermusiksaals für rund 600 Zuschauer fast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem symbolischen ersten Spatenstich.

Um 13 Uhr begrüßt der Kronberger Bürgermeister Klaus E. Temmen (parteilos) die Besucher, anschließend können sich Nachbarn, Bürger sowie Musik- und Architektur-Interessierte aus ganz Frankfurt/Rhein-Main einen ersten Eindruck vom Rohbau verschaffen. Bis 17 Uhr stehen Mitglieder des Fördervereins und des Teams der Kronberg Academy an mehreren Stationen bereit, um Fragen zu beantworten, auch für den Entdeckergeist der Kinder gibt es ein besonderes Angebot. Für einen Imbiss ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer der Kronberg Academy erhalten bereits zwischen 11.30 Uhr und 13 Uhr exklusive Führungen über die Baustelle. „Wir bauen hier in Kronberg einen Traum“, schwärmt Raimund Trenkler, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Kronberg Academy und damit Bauherr des neuen Kammermusiksaals, und ergänzt: „Einen Traum für die Künstler, die im Casals Forum wunderbare Musik entstehen lassen, und für das Publikum, das die Konzerte intensiv miterleben kann. Dafür wird unser neuer Saal die besten akustischen und architektonischen Voraussetzungen bieten. Heute bin ich stolz, glücklich und dankbar, mit den Kronbergern

sowie mit unseren zukünftigen Konzertbesuchern aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet die Fertigstellung des Rohbaus feiern zu können.“

Das Casals Forum ist besonders auf die Erfordernisse der Kammermusik ausgelegt. Es kann CO2-neutral betrieben werden, nach derzeitigem Kenntnisstand als der erste Konzertsaal der Welt.

Der Saal wird das Herzstück des neuen Gebäudeensembles der Kronberg Academy am Kronberger Bahnhof. Dort entsteht außerdem ein angegliedertes Studienzentrum für den ganzjährigen Studienbetrieb in den Studiengängen der Akademie, mit Unterrichts- und Übungsräumen, dem Carl Bechstein Saal mit 150 Plätzen sowie einem Kabinettsaal mit bis zu 50 Plätzen.

Die Bebauung des Areals begann mit dem Spatenstich im Oktober 2017, die Eröffnung wird voraussichtlich in zwei Jahren stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare