Heimatmuseum Ober-Erlenbach

Nur für brave Kinder

Bilderbuch aus dem Jahr 1896 Foto: Heimatmuseum

Bad Homburg (umb) – Kaum ist die Paul-Maar-Ausstellung zu Ende gegangen, legen die Verantwortlichen des Heimatmuseums Ober-Erlenbach, Am Alten Rathaus 9, nach und präsentieren im Advent und bis in den Januar 2020 hinein eine neue Sonderausstellung.

„Nur für brave Kinder …“ wird am Samstag, 30. November, um 15 Uhr eröffnet und bietet den Besuchern die Gelegenheit, ihre Kindheitserinnerungen wieder aufleben zu lassen und sogar mit dem einen oder anderen Stück zu spielen.

Der Hintergrund: Schon immer war und ist Spielen ein wichtiger Bestandteil der Kindheit. Doch Spielen ist mehr. Es ist nicht nur eine der wunderbarsten und effektivsten Lernmethoden, sondern bietet den Kindern auch die Möglichkeit, sich selbst und ihre Umwelt kennenzulernen und zu gestalten. Sie lernen über das Spiel zunächst die Welt im Kleinen kennen, um sich im späteren Leben in der Gesellschaft zuechtzufinden. Denn nicht nur Kinder lassen sich vom alten Spielzeug begeistern, sondern auch Erwachsene. Durch den Anblick von Puppen, Puppenstuben, Plüschbären, Blechspielzeug, Eisenbahnen und Bauklötzchen können sich viele Erwachsene an ihre eigene Kindheit erinnern.

Die Ausstellung ist an den drei ersten Advent-Sonntagen, am 29. Dezember und am 5. und 12. Januar 2020 von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Begleitend zur Ausstellung wird zu einem Mitmach-Nachmittag mit alten Brettspielen wie Mühle, Halma, Dame, Mensch ärgere Dich nicht und rund um das Bauen mit Lego oder Holzklötzchen am Mittwoch, 8. Januar 2020, um 15 Uhr in das Heimatmuseum Ober-Erlenbach eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare