Ein Bienenschwarm und 300 Luftballons

Bischof Georg Bätzing und die beiden Landräte Ulrich Krebs und Michael Cyriax

Auch wenn es nie ganz ohne schlechte Nachrichten geht, hat die vergangene Woche doch weitestgehend Erfreuliches gebracht. Ein Teil davon war sogar „vom Himmel geschickt“.

„Uns schickt der Himmel“ ...

lautet die Überschrift einer 72-Stunden-Aktion, die deutschlandweit am Donnerstag um 17.07 Uhr startete. Im Bistum Limburg waren mehr als 1.500 Jugendliche in 69 Gruppen drei Tage unterwegs, um die gestellten Aufgaben Wirklichkeit werden zu lassen. Bis Sonntag mussten alle Projekte in den Bereichen Soziales, Karitatives, Interkulturelles oder Politisches abgehandelt sein. Bischof Georg Bätzing gab auf dem Taunusgipfel gemeinsam mit den Landräten Ulrich Krebs (HTK) und Michael Cyriax (MTK) den Startschuss. Rund 500 Menschen aller Altersklassen hatten sich am Plateau eingefunden.

Bürgermeister Bonk vereidigt

Am 7. April wurde Steffen Bonk zu Steinbachs neuem Bürgermeister gewählt. Die Wahl wurde nun im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung bestätigt und Steffen Bonk für das Amt des Bürgermeisters durch Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Ersten Stadtrat Lars Knobloch vereidigt. Am 1. Juli wechselt der Haupt- und Personalamtsleiter vom zweiten Stock des Rathauses in das Bürgermeisterdienstzimmer im ersten.

Mittwochsclub wird 50

Seit 50 Jahren treffen sich im katholischen Gemeindezentrum regelmäßig – zunächst jede Woche, seit zehn Jahren immer am dritten Mittwoch im Monat – kontaktfreudige Senioren aus Kriftel. Grund genug, das Jubiläum jetzt ordentlich zu feiern: mit Torte, Musik und Ehrungen. Auch Bürgermeister Christian Seitz schaute vorbei und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Die Idee, ein regelmäßiges Angebot für ältere Menschen zu schaffen und den Mittwochsclub zu gründen, hatte 1969 Pfarrer Herbert Leuninger. Magdalene Roßkothen, Annelie Schindling und Jutta Neuber organisieren seit 25 Jahren die Treffen. Im Sommer werden sie sich aus der Leitung des Mittwochsclubs verabschieden. Sabine Heil, Doris Kühne und Andrea Wirth treten dann in ihre großen Fußstapfen.

Fachtagung

Demenz

Die Kommunikation mit den Patienten war einer der Schwerpunkte beim diesjährigen Fachtag Demenz im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises in Hofheim. Mit über 250 Anmeldungen wurde ein neuer Besucherrekord erzielt.

Dreijährigen Jungen angefahren

Nicht zu fassen: Eine bisher nicht identifizierte Autofahrerin hat mit ihrem grauen Mitsubishi einen Jungen (3) in Eschborn angefahren und ist dann einfach davongefahren, „ohne ihre Personalien anzugeben“. Laut Polizeisprecher Markus Hofmann war das Einkaufszentrum in der Elly-Beinhorn-Straße am Dienstag gegen 17 Uhr Schauplatz des Vorgangs. Der Wagen erfasste den Dreijährigen auf dem Parkplatz und verletzte ihn am Bein. Die näheren Umstände sind nicht bekannt. Die Mitsubishi-Fahrerin hat sich offenbar nach dem Unfall „kurz mit den Erziehungsberechtigten des Kindes unterhalten“, und verschwand.

Laut gestritten

Ein Ehepaar hat am Mittwoch in der Dieselstraße in Kronberg so laut gestritten, dass Zeugen die Polizei riefen. Um 14 Uhr trafen die Beamten ein und wurden vom 19 Jahre alten Ehemann bedroht. Die legten ihm daraufhin Handfesseln an. Dabei kam es zum Gerangel und ein Beamter wurde leicht verletzt. Nun musste der Ehemann mit auf die Wache. Erst nach einem eindringlichen Gespräch durfte er die Polizeistation verlassen.

Bewaffneter auf

dem Dach

Weil sie auf dem Flachdach eines Hauses in der Pfeiffstraße in Oberursel einen Mann gesehen haben wollte, der immer mal wieder mit einer Langwaffe in die Luft halte, wählte eine Frau am Donnerstagabend den Notruf. Nachdem die Polizei das Haus umstellt und Kontakt zu dem Bewaffneten aufgenommen hatte, kletterte dieser vom Dach runter. Es handelte sich um einen 13 Jahre alten Jungen, der mit einem Luftgewehr auf eine Zielscheibe geschossen hatte. Menschen kamen demnach nicht zu Schaden, ebenso wenig musste die Polizei einen Sachschaden notieren. Die Beamten nahmen den Jungen mit auf die Station, wo er seinem Vater übergeben wurde.

Aus der Kurve geflogen

Unverletzt blieb ein 32 Jahre alter Kradfahrer, der am Samstagnachmittag um 16.40 Uhr mit seiner 1000er Suzuki die Kanonenstraße aus Richtung Oberursel kommend gen Sandplacken befuhr. Beim Durchfahren der Applauskurve rutschte ihm das Hinterrad weg, und er kam zu Fall, wie die Polizei gestern mitteilte.

Bienenschwarm teilt sich

Ein zwar derzeit nicht unübliches, aber keinesfalls alltägliches Schauspiel erlebten Passsanten am Freitagnachmittag in der Bad Homburger Louisenstraße. Ein Bienenschwarm hatte sich auf einem Liegestuhl vor einem Reisebüro niedergelassen. Da sich die Bienenvölker jetzt teilen, saß eine zweite Traube an der Fensterscheibe des Reisebüros. Ein Imker sorgte wieder für Beruhigung.

Fahne geklaut

Zur Europa-Wahl hatten die Mitglieder des Ortsbeirates Dornholzhausen am Sophie-Opel-Platz am Ortseingang des Stadtteils zusätzlich zur Bad Homburg-Fahne auch die Europa-Fahne gehisst, um auf die Bedeutung der Wahl aufmerksam zu machen. Mit Erfolg. Die Fahne hat offenkundig Aufmerksamkeit erregt und war am Samstagmorgen verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare