Regionalpark-Wanderbienen sammeln wieder fleißig Honig in Oberursel

50.000 fleißige Bienchen

Die Wanderbienen machen wieder einmal in Oberursel Station. Foto: Stadt Oberursel

Hochtaunus (red) – Der gelbe Wagen der Regionalpark-Wanderbienen mit etwa 50.

000 fleißigen Bienen ist in diesem Jahr nur am Taunushang unterwegs und informiert mit künstlerischen Bildergeschichten – den sogenannten „Graphic Novels“ – über das Zusammenleben von Bienen und Menschen, Bienenleben und -sterben, die lokalen Nektar- und Pollenquellen und die Landschaft im Regionalpark.

Das Projekt „Regionalpark-Wanderbienen“ ist schon im vierten Jahr unterwegs und macht zum dritten Mal Halt in Oberursel an der Agrar-Kultur-Achse. Das Thema der „Graphic Novel“ ist in diesem Jahr Buchweizen, der auch unweit des Wagens extra angebaut wurde.

Auf ihrer Reise am Taunushang waren die Regionalpark-Wanderbienen bereits in Eschborn am „Schiefen Wald“ in Sichtweite zu Steinbach mit Blick auf die Frankfurter Skyline: umgeben von meist landwirtschaftlichen Flächen, aber auch in der Nähe von Kleingärten, wurden die Besucher über das Konzept der wandernden Bienen informiert.

In Kronberg stand der Bienenwagen auf der Erlebnisobstwiese in Sicht- und Flugweite zu den großen Esskastanien und erklärte, warum die Pollen fliegen, wenn die Bäume blühen!

Am 17. August ziehen die Bienen dann weiter zu ihrer letzten Station am Taunushang: nach Bad Homburg an den Taunengraben. Mehr Informationen zu den Regionalpark-Wandbienen allgemein unter www.wanderbienen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare