Tage für junge Filmfans

42. Ausgabe von „Lucas“ vom 19. bis 26. September

+
Beim Lucas-Filmfestival mischen die Kinder mit.

Sachsenhausen (red) – Schon mal Filme mit dem gewissen „Wow“-Effekt gesehen? Szenen, in denen das Unmögliche auf der Leinwand real wird? Die Rede ist von Spezialeffekten.

Diesem Phänomen widmet sich beim 42. Lucas Filmfestival von Donnerstag, 19. , bis Donnerstag, 26. September, die „Klassiker-Klasse“ und zeigt drei absolute Kultfilme: „Mary Poppins“, „Superman“ und „Jurassic Park“. Lucas ist ein Filmfestival für junges Publikum von vier bis über 18 Jahren. Im Zentrum stehen internationale Wettbewerbe: 21 aktuelle Langfilme und 19 Kurzfilme bringen die Vielfalt der Welt zu Lucas nach Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden.

Den Gewinnerfilmen in den Alterssektionen 8+, 13+ und 16+ und Youngsters winken attraktive Preise. Spannend wird es daher nicht nur für die jungen Jurymitglieder. Auch alle Besucher erwarten aufregende Kino-Momente. „Mitmischen!“ ist angesagt – und dazu gibt es vor, während und sogar nach der Festivalwoche viele Möglichkeiten: Filmfans können mit Filmschaffenden über ihre Filme plaudern, selbst das Mikro in die Hand nehmen und die Kinovorstellung präsentieren oder am Familientag in die Trickkiste schauen.

Auch im Programm mischt der Nachwuchs mit: Die Young European Cinephiles, vier filmaffine Jugendliche aus Europa, präsentieren ihre Filmreihe zum Thema „Grenzen“.

Das gesamte Programm steht auf www.lucas-filmfestival.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare