Susanne Reichert liest aus ihrem neuen Roman

Familie Schwarz ist jetzt „Tierisch abgehoben“

+
Susanne Reichert las im Restaurant „Grüne Soße und mehr“ vor viel Publikum, das nicht mit Beifall sparte, aus ihrem neuen Roman „Tierisch abgehoben“.

Oberrad (ms) – Zu einer Lesung ihres im Oktober erschienenen Romans „Tierisch abgehoben“ hatte Susanne Reichert vergangenes Wochenende ins Restaurant „Grüne Soße und mehr“ eingeladen, das sich stets bemüht, Kultur nach Oberrad zu bringen.

So war auch diesmal das Lokal voll besetzt. „Das Buch ist eine Fortsetzung meines Romans ‚Himmlisch gechillt‘“, begann Reichert. Dann gab sie einen kurzen Rückblick auf den ersten Roman und die Familie von Marlene und Carsten Schwarz und ihre drei Kinder. Über der Konfirmation ihrer Tochter Sophie hat sie die Planung der Ferienreise vergessen. Doch Freund Mario, der auch Patenonkel von Sophie ist, organisiert schnell Sommerferien für sie alle. Trotz der vielen Leute geht das alles gut, auch wenn sich Mario wieder einmal als rechter Hypochonder erweist.

Wieder daheim wird Marlene vom ganz gewöhnlichen Alltagswahnsinn eingeholt. Mario und sein Lebensgefährte Hartmut planen Familienzuwachs. Noch ist unklar, ob es eine Schildkröte oder ein Diskusfisch sein soll. Gleich darauf verdunkelt ein anderes Problem den Familienfrieden. Sophie will ein Jahr als Austauschschülerin nach Kanada, weil ihr Freund Mark dorthin geht. Marlene aber will nicht loslassen und bleibt auch skeptisch, als ihr Mann sie mit Kaffee und Himbeerörtchen bestechen will.

Inzwischen haben sich Mario und sein Freund für einen Hund entschieden. Sie kommen mit zweien an und behalten den kleinen Malteser „Imperator“, der Perry genannt wird. Der Bordercollie Monty mit einem blauen und einem braunen Auge landet bei Marlene. Der junge Hund bringt viel Unruhe in den Tagesablauf und muss in die Hundeschule. Aber das Chaos ist damit keineswegs zu Ende, denn Sophie schleppt einen französischen Austauschschüler ins Haus.

Auch in diesem Roman gelingt es Susanne Reichert den ganz normalen Alltagswahnsinn heiter und humorvoll darzustellen. „Tierisch abgehoben“ ist im Charles-Verlag erschienen und kostet 12,50 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare