Zwanzig Jahre Gardeball der Sachsenhäuser Karneval-Gesellschaft

Show, Marsch und Polka be geistern Zuschauer

Die Minis der SKG eröffneten den Abend in ihren tollen blau-schwarz-pinken Tanzkostümen. Fotos: Schieder

Sachsenhasuen/Bonames (ms) – Zum 20. Mal fand am Freitag der Gardeball der Sachsenhäuser Karneval-Gesellschaft (SKG) statt. Seit einigen Jahren ist er im Saalbau, Haus Nidda, in Bonames zu Gast.

Wegen Krankheit von Monika Kubisch, der Ministerpräsidentin des Damen-Elferrats, übernahm Sylvia Cervero die Moderation des Abends, der unter der Regie von Günter Warscinski stand. Eröffnet wurde das Programm, zu dem sich Garden auch aus der näheren und weiteren Umgebung Frankfurts eingefunden hatten, mit dem Tanz der Minigarde der SKG. 18 Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren wirbelten über die Bühne.

Gefolgt wurde sie von der kleinen Garde des FCG Kameruner mit dem Schautanz „Maleficient“ und dem neunjährigen Tanzmariechen Milla Müller-Feldhammer von der KG Wespen. Einen Marschtanz zeigte die Juniorengarde der SKG, die dann ihrer Trainerin Lisa Guhl-Matthes ein Geburtstagsständchen brachte. Weiter ging es mit einem Solo von Lara Kessle von der Stadtgarde Biblis. Nach der Polka des FKV von 1911 zeigte die erste Dietzenbacher Tanzgarde einen Schautanz zum Thema 20er-Jahre. Auch deren Prinzenpaar Martin und Kerstin hatten die Tänzer mitgebracht.

Auf das Solo von Lina Schmitt (SKG) folgte der Besuch des Frankfurter Kinderprinzenpaares Tim und Anne. Die Vielzahl der beteiligten Vereine konnte das Publikum im weiteren Verlauf des Programms sehen. Ihre Tanzkünste zeigten der Steinbacher Karneval-Club, die Frankfurter 02er, die 1. Langener Karneval-Gesellschaft, die Stadtgarde Biblis, der KC Erzhausen, der Karneval-Club Pfungstadt, der 1. Nieder Carneval-Club, die Fidelen Nassauer und die Silberfunken.

Dem Publikum heizte auch der Musikzug Stallkrawaller aus Bad Vilbel so richtig ein. Zum Ende kam dann noch einmal die Große Garde der SKG auf die Bühne und schloss mit einem Marschtanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare