Weihnachtsmarkt des Vereinsrings auf dem Buchrainplatz

Leckereien und Geschirrmobil

„Clean up“ von der Stabsstelle Sauberes Frankfurt und die Wirtschaftsförderung Frankfurt übergaben dem Gewerbeverein Oberrad ein Geschirrmobil, das der Gewerbeverein durch Spenden erbaut hat. Foto: Schieder

Oberrad (ms) – Der traditionelle Weihnachtsmarkt des Vereinsrings Oberrad ist am Sonntagnachmittag auf dem Buchrainplatz eröffnet worden. Elf Vereine waren mit Ständen vertreten.

Zur Eröffnung sang der Kinderchor der Erlöser-Gemeinde weihnachtliche Lieder, für die die Kinder viel Beifall bekamen. Dann sprachen Peter Keller, der Vorsitzende des Vereinsrings, und Ortsvorsteher Christian Becker sowie die Grüne-Soße-Königin Susanne Reichert Grußworte. Inzwischen widmeten sich die Gäste schon den leckeren Angeboten an den Ständen.

Als Nächstes übergab „Clean Up“ von der Stabsstelle Sauberes Frankfurt dem Oberräder Gewerbeverein ein Geschirrmobil, das als Weihnachtsgeschenk verpackt war. Die Kosten dafür hatte der Gewerbeverein aufgebracht, bei dem auch das Pressehaus Bintz, der Verlag des WochenBlatts, Mitglied ist.

Das Geschirrmobil ist ein Verkaufsanhänger, der umgebaut wurde und das grüne Design von „#cleanffm“ trägt. Die Spülmaschine schafft pro Stunde bis zu 45 Spülgänge. „Oberrad als Gärtnerdorf, als Heimat der Grünen Soße, möchte gezielt ein grünes Signal zum Schutz des Lebensraumes setzten. Um gezielt die Stadtsauberkeit zu unterstützen und einen wesentlichen Beitrag zur Stadtsauberkeit beizutragen haben wir mit ‘#cleanffm’ einen wichtigen Partner und Unterstützer gefunden und freuen uns, dass wir die Frankfurter Stadtsauberkeit mit an Bord zu haben. Unser Geschirrmobil ist bislang einzigartig in Frankfurt und wir hoffen, andere Vereine und Veranstalter zu motivieren den Weg mitzugehen“, sagte Bernd Neumann, der Vorsitzende des Gewerbevereins Oberrad.

„Mit dem Geschirrspülwagen zeigt der Gewerbeverein Oberrad, wie innovativ mit dem Aspekt Nachhaltigkeit im städtischen Kontext umgegangen wird. Der Wagen kann für Veranstaltungen angemietet werden. Wir von der Wirtschaftsförderung freuen uns immer über neue Ideen und Anreize der Gewerbevereine und Interessengemeinschaften“, ergänzte Hans- Joachim Wolff von der Wirtschaftsförderung.

„Teller, Becher und Besteck aus Plastik sind ab 2021 verboten, so hat es die EU 2018 beschlossen. Ab dann darf Einweggeschirr auch bei Veranstaltungen nicht mehr genutzt werden. Der Oberräder Gewerbeverein geht mit seinem Geschirrmobil mit gutem Beispiel voran und verleiht künftig Geschirr und Besteck“, sagte Claudia Gabriel von der Stabsstelle Sauberes Frankfurt. Das Mobil kann unter www.franfurter-geschirrmobil.de gemietet werden.

Dann wurde munter weiter gefeiert und dabei kam auch die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz: Es gab Beiträge von Marleen Morell, dem Posaunenchor und dem Singkreis Frohsinn, die für weihnachtliche Stimmung sorgten. Ein Höhepunkt war das Trio „Lewine“ mit Klaus Lehmann, Gina Witting und Steffi Neumann, die unter dem Motto „All we want for Christmas“ ein buntes Programm mit Titeln aus den vergangenen fünf Jahrzehnten zusammengestellt hatten.

Rund um den Weihnachtsbaum, der von der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad dekoriert worden war, gab es Glühwein und Schmalzbrote vom Bürgerverein, Erbsensuppe, Grog und Jagatee vom dreitakter Rollerclub, Chili con Carne von der KG Wespen, Kinderpunsch und Waffeln von der Kita 116, eine Champignonpfanne beim Gewerbeverein und Grillwürstchen bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Die Pfadfinder „3 Lilien“ waren mit Weihnachtsschmuck vertreten, die Spielvereinigung 05 mit Marmelade, Plätzchen und Suppe. Die Erlösergemeinde verkaufte Kerzen und die Gruneliusschule Gebasteltes. Bis in den Abend hinein wurde auf dem Buchrainplatz fröhlich gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare