Freiwillige Feuerwehr Oberrad

Großes Fest zum 150. Geburtstag steht an

+
Freude bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad: Wehrführer Heiko Juretko (links) und sein Stellvertreter Patrick Treutlein (rechts) überreichen George Antal (Mitte) die Urkunde zur Schirmherrschaft für das Feuerwehrfest zum 150. Jubiläum.

Oberrad (red) – Die Freiwillige Feuerwehr Oberrad hat auf ihrer Jahreshauptversammlung Bilanz für 2018 gezogen. Die Ehrenamtlichen rückten 31 Mal aus, um Feuer zu löschen, bei Entschärfungen von Weltkriegsbomben bereitzustehen und um in der Trockenheit Bäume zu wässern.

Höhepunkt für die Bürger in diesem Jahr ist der 150. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad. Am 22. und 23. Juni wird in der Wache bei Geräteshow, Kinderprogramm und Livemusik gefeiert. Wehrführer Heiko Juretko und sein Stellvertreter Patrick Treutlein konnten bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad beeindruckende Zahlen für 2018 präsentieren: 31 Einsätze, davon 14 wegen Brandes, 14 für technische Hilfeleistungen und drei weitere haben die Ehrenamtlichen geleistet. Allein dafür waren im Durchschnitt je sieben Feuerwehrkräfte zwei Stunden und vier Minuten lang im Einsatz. Sie haben Leben gerettet. Die Notrufe reichten zwischen Januar und Dezember 2018 von brennenden Lagerhallen und Maschinenunterständen bis zum Wohnungsbrand. Dazu kamen laut Juretko zwei Evakuierungseinsätze nach dem Fund zweier Weltkriegsbomben, Unwettereinsätze und das Bewässern von 153 Bäumen während der sommerlichen Hitzeperiode. Für Einsätze, Ausbildung, Überführung, Reparatur, Büro und Verwaltung kamen 4200 ehrenamtliche Arbeitsstunden zusammen.

Das wird im Juni gebührend gefeiert. Am 22. und 23. Juni feiert die Freiwillige Feuerwehr Oberrad ihren 150. Geburtstag. Ein Wochenende lang wird die Wehr ihre Pforten für Jedermann öffnen. Einsatzfahrzeuge und Geräte, ein buntes Kinderprogramm, Livemusik, Essen und Getränke, ein Frühschoppen und viele Überraschungen stehen auf dem Programm. Bei der Jahreshauptversammlung wurde auch der Schirmherr des Festes bekannt gegeben. Das Oberräder Unternehmen Antal Abbruch & Baumanagement, das unter anderem für den Abriss des von Bauunternehmer Jürgen Schneider 1992 errichteten Shopping-Centers Zeilgalerie im Juli 2016 durchführte, wird das Fest möglich machen. George Antal (32), möchte sich dadurch bei den Oberrädern für ihre Geduld erkenntlich zeigen. „Unsere Fahrzeuge und Gerätschaften haben mehr als einmal wegen Abrissarbeiten den fließenden Verkehr behindert. Ich hoffe, dass wir durch die Übernahme der Schirmherrschaft einige Unannehmlichkeiten für die Oberräder wieder gut machen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare