Laia Genc Lisaison Tonique-Trio

Eine Portion Jazz in der Fabrik

+
Die Pianistin Laia Genc spielt mit Markus Braun (links) und Jens Düppe (rechts) heute Abend in der Fabrik.

Sachsenhausen (red) – Jazzfreunde aufgepasst: Das Laia Genc Lisaison Tonique-Trio kommt am heutigen Mittwoch, 16. Januar, ab 20 Uhr in der Fabrik, Mittlerer Hasenpfad 1-5.

Tänzerisch balancierend wandelt die Pianistin Laia Genc mit viel musikalischem Charme zwischen den Strukturen auskomponierter Stücke und der Freiheit improvisierter Musik. Sie bewegt sich zwischen verschiedenen musikalischen Genres und erschafft so eine lebendige Musik, die unerhörte Geschichten erzählt und den Zuhörer mit auf die imaginäre Reise nimmt. Mit ihrer Musik ist sie oft eine Grenzgängerin an der Schnittstelle von Jazz und zeitgenössischer Musik. Offen für die reichen Einflüsse des sich globalisierenden Lebens schöpft sie zudem, nicht zuletzt durch die unterschiedlichsten Zusammenarbeiten, aus verschiedenen Kulturbereichen.

Mit ihrem Trio „LiaisonTonique“ präsentiert Laia Genc hauptsächlich Eigenkompositionen. Zusammen mit Markus Braun am Bass und Jens Düppe an den Drums werden immer wieder handverlesene Stücke aus dem Jazz-Standardrepertoire in eigenwilligen Bearbeitungen und mit dem Blick auf die zeitgenössische Musik in das Bandrepertoire integriert. Von lyrisch modernen Klaviertriopassagen über impulsiv groovende Songs und einen spielerischen Umgang mit freier Improvisation reizen die drei Musiker die Königsdisziplin des Jazz-Piano-Trios aus.

Auf ihrer CD-Release Tour für das im Oktober 2017 erschienene Album „Birds“ gastiert Laia Genc mit Markus Braun und Jens Düppe in der Fabrik. Mit dieser Neuerscheinung beweist die Musikerin einmal mehr, dass sie völlig zu Recht als eine der talentiertesten, vielseitigsten und spannendsten jungen Künstlerinnen der neuen Jazzgeneration gilt. Karten für das Jazz-Konzert können für 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro, auf www.die-fabrik-frankfurt.de reserviert oder an der Abendkasse gekauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare