Festgottesdienst in Erlösergemeinde

Damen feiern Eiserne Konfirmation

+
Zum Abschluss stellten sich alle Jubilare zu einem Gruppenbild auf.

Oberrad (ms) – In der Erlöser-Gemeinde wurden am Sonntag mit einem festlichen Abendmahlsgottesdienst Konfirmationsjubiläen unter dem Motto „Singet dem Herrn ein neues Lied“ gefeiert.

Nach einem musikalischen Beginn begrüßte Pfarrerin Christiane Hoffmann die Besucher und die 20 Jubilare – eine beachtliche Zahl für eine Jubelkonfirmation. Musikalisch ging es dann auch weiter mit einem Wechselgesang von Konfirmanden, Jubelkonfirmanden und der Gemeinde mit dem Psalm 98 „Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist“. Nach der Schriftenlesung aus der Apostelgeschichte, die sich mit der Kerkerhaft der Apostel und der Bekehrung des Kerkermeisters beschäftigt, folgten das Glaubensbekenntnis und ein Vortrag des Vokalensembles.

In zwei Runden empfangen die Gottesdienstbesucher das Abendmahl.

Die Predigt befasste sich mit dem Thema der Schriftenlesung und dem Psalm 98, in dem aufgefordert wird, dem Herrn ein neues Lied zu singen. Musikalisch ging es dann weiter bis zur Segnung der Jubelkonfirmanden, die alle eine Urkunde überreicht bekamen. Sieben feierten Goldene Konfirmation (50 Jahre), zehn die Diamantene (60 Jahre), einer die Eiserne (65 Jahre), drei die Kronjuwelen (75 Jahre) und zwei die Eichene (80 Jahre) Konfirmation. Etwas später folgten das Abendmahlsgebet und das Vater unser. In zwei Gruppen wurde dann das Abendmahl gereicht. Mit dem Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“ und dem Segen endete der Gottesdienst. Für den musikalischen Rahmen sorgten Ryoko Widmann-Maebashi an der Orgel, das Vokalensemble unter Leitung von Stephan Hesse und der Posaunenchor unter Leitung von Christian Göbel.

Die Jubilare und viele der Gottesdienstbesucher nahmen danach an einem Empfang bei Sekt und leckeren Snacks im Gemeindesaal teil. Eine schöne Gelegenheit um sich auszutauschen und zu plaudern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare