Argentinische Tango-Leidenschaft

Nicole und Luis zeigen magische Geschichten

Nicole Nau und Luis Pereyra tanzen Tango im Neuen Theater. Foto: Brando Martino/p

Höchst (red) – Die neue intime Show von und mit Multi-Instrumentalist Luis Pereyra und Weltklasse-Tangokünstlerin Nicole Nau ist konzipiert für die kleinen Bühnen.

Begleitet von ihren Tänzern Ivanna Carrizzo und Fernando Giménez tanzen, trommeln und steppen sie, was das Zeug hält. Kleine Geschichten und poetische Lieder, gesungen von Luis Pereyra, runden das Programm am Dienstag, 10. Dezember, im Neuen Theater Höchst, Emmerich-Josef-Straße 46a, ab 20 Uhr ab.

Die Zuschauer werden entführt in das Land der Gauchos, Ureinwohner und Porteños, einer Welt zwischen Christentum und Aberglaube. Ein poetisch tänzerisches Feuerwerk der Sinne. Im Anschluss an ihre zweimonatige Tournee, der großen „Vida-Show“, können die Besucher diese beiden Ausnahmekünstler noch einmal hautnah erleben.

Die deutsche Tänzerin Nicole Nau aus Düsseldorf hat es geschafft, sich an die Spitze des argentinischen Olympes zu tanzen, und ziert dort Briefmarken der argentinischen Post. Luis Pereyra wird nicht umsonst der Fred Astaire Argentiniens genannt, seine Werke mit dem Tony Award ausgezeichnet (der „Oskar“ für Musicals).

Karten für „Se dice de mi“ – Tango aus Argentinien gibt es unter Z 069 3399 9933 oder online unter neues-theater.de. Der Eintrittspreis beträgt zwischen 27,30 und 29,50 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare