Ausstellung der Sossenheimer Künsterlerin Inge Beudt

Sie macht die Welt farbenfroher

Im Stil der Naiven Kunst gehaltenen Flamingobilder sind das Markenzeichen der Frankfurter Künstlerin Inge Beudt. Foto: p

Höchst/Sossenheim (red) – Bereits zum zweiten Mal stellt die Sossenheimer Malerin Inge Beudt ihre Werke im Höchster Café Wunderbar in der Antoniterstraße 16 aus. Die Ausstellung läuft noch bis zum 16. November.

Die Vernissage zur Ausstellung „Im Rausch der Farben“ mit ausschließlich neuen Bildern der Künstlerin fand am Montag, 7. Oktober, statt.

Ihre mittlerweile sehr bekannten, oft im Stil der Naiven Kunst gehaltenen Flamingobilder stellen gewissermaßen einen Mix aus der Art-Deco- und der Comic-Kunstrichtung dar. Bei der aktuellen Bildershow bereisen coole Flamingos mit Sonnenbrillen auf den Schnäbeln, die – in Acryl festgehaltene – große weite Welt.

Eines ist der Künstlerin wichtig: Farbenfroh müssen die Bilder sein: In knalligen Pop-Art- beziehungsweise Art-Deco-Farben gehalten, laden die Bilder ein zum Lachen, wecken aber auch Assoziationen zum Baden, Chillen, Shoppen oder einfach nur zum Essen und Trinken. Dabei lässt Inge Beudt mithilfe der von ihr angewandten Pouring-Acryl-Maltechnik ihre Bilder eindrucksvoll für sich sprechen. Letztlich bleibt es den Augen der Betrachter vorbehalten, sich an einen kühlen Bergsee, in eine Unterwasser-Landschaft oder sogar ins Universum versetzt zu fühlen.

Die Hauptintention der Künstlerin ist es, mit der Farbenpracht ihrer Bilder die Gemüter des Publikums aufzuhellen und damit die Welt ein kleines Stück bunter und fröhlicher zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare