TC Zeilsheim feiert zünftig

Ein bewegtes Jahr endet mit bayerischem Oktoberfest

Zünftig gekleidet hat der TC Zeilsheim sein Oktoberfest gefeiert. Mit dabei war auch die erste Vorsitzende Gudrun Katzenbach. Foto: Mohr

Zeilsheim (zmo) – In diesem Jahr stand das 50. Jubiläum des Zeilsheimer Tennisclub im Vordergrund aller Aktivitäten.

Nach den akademischen Feierlichkeiten und den zahlreichen Glückwünschen auch aus der Frankfurter Politik – nach Sommer- und Froschbrunnenfest – sind die Verantwortlichen des Clubs nun wieder zur Tagesordnung zurückgekehrt.

„Wir konnten diese ganzen Feierlichkeiten nur bewältigen, weil viele unserer Mitglieder mitgeholfen haben. Alle waren und sind mit Begeisterung und Engagement dabei und haben dafür gesorgt, dass aus dem TC Zeilsheim auch ein Wohlfühlverein geworden ist, in dem sich junge und jung gebliebene Mitglieder zu Hause fühlen, sagte die Vereinsvorsitzende Gudrun Katzenbach. Sie bereitete am Freitag mit dem zweiten Vorsitzenden, Manfred Meier, in der Küche des Vereinshauses das bayerische Buffet für das Oktoberfest vor.

Nun wollen die Verantwortlichen dafür sorgen, dass der Verein eine Halle bekommt, damit die Mitglieder auch im Winter ihren Sport ausführen können. Hatte man zuletzt noch in Sindlingen eine Alternative, in der die Spieler unter einem Dach ihre Bälle über das Netz schlagen konnten, so soll es diese Möglichkeit im nächsten Jahr nicht mehr geben. Der Verein ist aufgelöst, die Halle wird abgerissen. Einen Antrag bei der Stadt Frankfurt eine eigene Halle finanziert zu bekommen, wurde zuletzt abgelehnt. Grund dafür war die geringe Anzahl an jugendlichen Mitgliedern. Aber Tennissport hat in den vergangenen Jahren eine Renaissance erlebt, die auch den Zeilsheimern zugutekam. Mittlerweile haben sich viele neue Mitglieder angemeldet, davon mehrheitlich Jugendliche.

„Jetzt kommt der Herbst, da wollen unsere Mitglieder natürlich weiter Tennis spielen. Sie mieten sich dann in den wenigen umliegenden Hallen, zu oft unattraktiven Uhrzeiten ihre Spielstunden. Die Mietkosten sind hoch, Fahrten müssen organisiert werden und das Jugendtraining leidet am meisten darunter. Das alles sind Argumente für uns, einen weiteren Antrag für eine eigene Halle zu stellen, damit wir vor allem unserer Jugend das ganze Jahr gute Trainingsmöglichkeiten bieten können“, sagt Gudrun Katzenbach. Mit Ante Recic hat der Verein schon jetzt einen neuen, erstklassigen Cheftrainer engagiert, der sowohl die älteren, als auch die jungen Mitglieder trainieren soll. Zwei weitere Trainer stehen ebenfalls zur Verfügung.

Freude hatten aber alle Mitglieder des TC Zeilsheim beim Oktoberfest und das war unübersehbar. Nachdem Gudrun Katzenbach und Manfred Maier das Büfett mit leckeren Schmankerln ausgestattet hatten, begann das stimmungsvolle Fest, das ein ereignisreiches Jahr beendete.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare