Neuer Standort in Gateway Gardens

Wirtschaftsdezernent besucht Pharmaunternehmen Mundipharma

Wirtschaftsdezernent Markus Frank und Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, beim Unternehmensbesuch mit den Vertretern von Mundipharma. Foto: p

Flughafen (red) – Stadtrat Markus Frank hat jüngst das Pharmaunternehmen Mundipharma besucht, das sich im vergangenen Jahr in Frankfurt angesiedelt hat.

„Die pharmazeutische Industrie ist am Standort Frankfurt traditionell stark verwurzelt und ich freue mich sehr darüber, dass die Ansiedlung von Mundipharma unseren Pharmastandort bereichert“, betonte Stadtrat Frank bei seinem Willkommensbesuch.

Ziel des Unternehmensbesuches des Wirtschaftsdezernenten und der Wirtschaftsförderung bei dem im Oktober 2018 in Gateway Gardens angesiedelten Unternehmens war, sich der Unternehmensführung als Ansprechpartner für die Standortbelange vorzustellen und die 170 Mitarbeiter in ihrem neuen Domizil willkommen zu heißen.

Mundipharma ist ein führender, auf Marketing und Vertrieb spezialisierter Pharma- und Biotechnologieanbieter, der gemeinsam mit seinen Partnern mehr Patienten Zugang zu innovativen und bezahlbaren Behandlungsalternativen ermöglichen möchte. Im engen Austausch mit Partnern, Kunden und Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen setzt sich Mundipharma in den Bereichen Immunologie, Onkologie und Atemwegserkrankungen für das Wohl von Patienten ein.

Mundipharma wurde 1967 in Frankfurt gegründet, 1975 folgte der Umzug nach Limburg.

Im Herbst 2018 hat Mundipharma mit rund 170 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst eine neue Zentrale für Marketing und Vertrieb in Gateway Gardens am Flughafen bezogen. Der Produktionsbereich in Limburg ist an das Unternehmen Fidelio Healthcare übergegangen.

„Wir freuen uns über die Möglichkeit, hier am neuen Standort mit Vertretern von Politik und Wirtschaftsförderung in einen konstruktiven Dialog eintreten zu können. Es ist essenziell, gemeinsam die Herausforderungen zu diskutieren, vor denen wir als mittelständisches Pharmaunternehmen in Hessen stehen“, sagte Birgit Steinhauer, Mitglied der Geschäftsleitung von Mundipharma Deutschland.

Stadtrat Frank hob anlässlich seines Besuches die zentrale Bedeutung der Industrie für den gesellschaftlichen Wohlstand und als Impulsgeber für Innovationen hervor: „Der regelmäßige Austausch mit den Unternehmen vor Ort ist wichtig, um geeignete Rahmenbedingungen für eine moderne Industrie gestalten zu können.“

Mit dem Beschluss des Masterplans Industrie wurde Ende 2016 eine strategische Neuausrichtung der Industriepolitik in der Stadt Frankfurt angestoßen. Seitdem werden auf acht Handlungsfeldern insgesamt 30 Projekte mit dem Ziel umgesetzt, die Industrie am Standort zu stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare