Lesung in Stadtteilbücherei

Ein Viertelstündchen Frankfurt

+
Tim Frühling, Meddi Müller und Gerd Fischer lasen in Niederrad.

Niederrad (red) – Lustig ging es zu bei einer Lesung am vergangenen Mittwoch: Bei der Veranstaltung haben Tim Frühling, Meddi Müller und Gerd Fischer in der Stadtteilbücherei Niederrad den zweiten Band aus der Reihe „Ein Viertelstündchen Frankfurt“ vorgestellt.

Es wurde von historischen bis interstellar-utopischen Geschichten alles präsentiert, was die Stadt Frankfurt zu bieten hat. Allem voran die Fußballer der Eintracht Frankfurt: Mit Gerd Fischer fieberte das Publikum beim Schicksalsspiel um den Klassenerhalt bis zum Schlusspfiff mit.

Meddi Müllers heiße Story um einen Großbrand im historischen Frankfurt und das persönliche Schicksal der armen Dienstmagd, die ihn zu verantworten hatte, berührte die Zuhörer. Und das Frankfurt die perfekte Stadt ist, ist schon bis in den Weltraum vorgedrungen: Tim Frühling machte mit Augenzwinkern auf viele kleine Missstände aufmerksam und brachte auf den Punkt: Die Frankfurter sind es, die die schöne Stadt liebenswert und perfekt machen. Charmant moderierte Daniela Dietz den Abend und entlockte den Autoren mit geschickten Fragen das eine oder andere kleine Geheimnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare