Pete Smith liest

Reise in die Zeit der Auschwitz-Prozesse

+
Pete Smith liest in der Stadtteilbibliothek Niederrad.

Niederrad (red) – Geschichtsstudent Lionel befindet sich kurz vor dem Abschluss seiner Doktorarbeit in einer Sinnkrise. Ein Freund vermittelt ihm einen Job in einer Seniorenresidenz am Frankfurter Dornbusch.

Dort soll Lionel die Erinnerungen von Bewohnerin Elena Morgenstern vor dem Vergessen bewahren. Eine Reise in die Zeit der Frankfurter Auschwitz-Prozesse beginnt. Das ist die Geschichte, um die es in dem Roman „Endspiel“ geht. Pete Smith erhielt im Jahr 2012 den Robert-Gernhardt-Preis für seinen Roman. Aus der mitreißenden Geschichte liest Smith am Mittwoch, 8. Mai, ab 19.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Niederrad.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare