Symbolischer Scheck überreicht

„Hilfe für krebskranke Kinder“ erhält Spende vom Studentenwerk

Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks, und Personalratsvorsitzende Sandra Adenböck (links) überreichen ihre Spende an Susanne Prüfer vom Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“. Foto: p

Niederrad (red) – Nicht nur für die Gäste des Studentenwerks Frankfurt, sondern auch für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt“ war eine kulinarische Vorweihnachtsaktion des Studentenwerks Frankfurt im Advent ein voller Erfolg: Ein Team der Köche hatte bereits im Frühjahr die Rezepte für die Adventsessen komponiert.

Herausgekommen waren 15 abwechslungsreiche Gerichte – erstmals auch vegetarisch und vegan. Insgesamt wurden 11. 662 Essen verkauft. Die Gäste ließen es sich schmecken und honorierten das pro verkauftem Essen mit 0,50 Euro Spende. .

Einnahmen aus den Sammelbüchsen, die an den Kassen aufgestellt waren, sowie Spenden der Mitarbeiter des Studentenwerks Frankfurt von der eigenen Weihnachtsfeier kamen hinzu. So wurde die stolze Gesamtsumme in Höhe von 8655,39 Euro zusammengetragen und an den Verein übergeben.

Den symbolischen Scheck bekam jetzt Susanne Prüfer, zuständig für die Spendenbetreuung im Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt“, von Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main, und der Personalratsvorsitzenden, Sandra Adenböck, überreicht.

Prüfer dankte ganz herzlich im Namen der krebskranken Kinder und Jugendlichen, der betroffenen Eltern und im Namen des Vereinsvorstandes für die hilfreiche Unterstützung. „Wir freuen uns, über die langjährige Unterstützung, die wir vom Studentenwerk Frankfurt erhalten und danken seinen Mitarbeitern für die anhaltend gute Zusammenarbeit und dieses großartige Engagement.“

Unter dem Motto „Helfen – Heilen – Forschen“ hat es sich der Verein, der von betroffenen Eltern gegründet und bis heute geführt wird, zum Ziel gemacht, für die kontinuierliche Verbesserung der medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die an Krebs erkrankt sind, zu sorgen.

Im Familienzentrum des Vereins werden zahlreiche konkrete Angebote und viele Aktivitäten angeboten. Um diese erfolgreiche und notwendige Arbeit fortsetzen zu können, ist der Verein auf kontinuierliche finanzielle Hilfe der Mitbürger angewiesen.

Weitere Infos zum Verein gibt es im Internet auf www.kinderkrebs-frankfurt.de Ein Video vom Probekochen steht auf Youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=1z7SKmOg7ZY.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare