Schwanheim, Goldstein und Niederrad

Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen

Schwanheim/Goldstein/ Niederrad (red) – In mehr als 120 Ländern der Erde wird am ersten Freitag im März über Zeitzonen hinweg der ökumenische Gottesdienst zum Weltgebetstag gefeiert.

Alle Gottesdienste haben die gleiche Liturgie und werden jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. In diesem Jahr stammt die Liturgie von Frauen aus Slowenien. Slowenien ist das stabilste und fortschrittlichste Land des ehemaligen Jugoslawien. Es ist Mitglied der EU und hat 2007 den Euro als Währung eingeführt. Bis zum Zerfall des Vielvölkerstaates Jugoslawien 1991 war das kleine Land mit seinen etwa zwei Millionen Einwohnern niemals unabhängig. Heute ist Slowenien dank seiner landschaftlichen Schönheit und seiner geschichtsträchtigen Orte ein beliebtes Reiseland, aber auch ein Durchreiseland für Geflüchtete. Es lohnt sich dieses interessante Land näher kennenzulernen.

Katholische und evangelische Frauen haben die Gottesdienste in den Stadtteilen Schwanheim, Goldstein und Niederrad vorbereitet und laden zu den Gottesdiensten und zu einem anschließenden Beisammensein mit slowenischen Spezialitäten am Freitag, 1. März, ein. Die Gottesdienste finden in Schwanheim ab 18 Uhr in der katholischen Familien-Kirche St. Mauritius, Mauritiusstraße 10, in Goldstein ab 18 Uhr in der evangelischen Dankeskirche, Am Goldsteinpark 1c, und in Niederrad ab 17 Uhr im Gemeindezentrum der evangelischen Paul-Gerhardt-Gemeinde, Gerauer Straße 52, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare