Binding-Wettbewerb „Die Frankfurter Originale“

OB Feldmann gratuliert Kobelt-Zoo

Oberbürgermeister Feldmann überreicht den Mitarbeitern des Kobelt-Zoos die Urkunde. Foto: Kammerer/p

Schwanheim (red) – Der Kobelt-Zoo in Schwanheim liegt vielen Frankfurtern als kleines Paradies für Mensch und Tier sehr am Herzen.

Das zeigte auch der Wettbewerb „Die Frankfurter Originale 2018“, bei dem die Fans das durch einen Verein getragenen Kleinod zum Sieger in der Kategorie „Beliebtester Stadtteilverein“ wählten. Jetzt hat die Binding-Brauerei den Sieger mit einer Gewinnerparty im Kobelt-Zoo geehrt.

Ein Herz für Tiere – das hat der Kobelt-Zoo. Ziegen, Ponys, Waschbären, Affen, Reptilien, Uhus und Kängurus und andere Tiere haben hier ein Zuhause. Organisiert und getragen wird der spendenfinanzierte Zoo von einem Verein mit rund zehn aktiven und 80 passiven Mitgliedern, die sich ehrenamtlich engagieren, die Tiere pflegen und sich um die Besucher und ihr leibliches Wohl kümmern.

Mit einer Gewinnerparty für den Kobelt-Zoo, organisiert von der Binding-Brauerei als Ausrichter des Wettbewerbs „Die Frankfurter Originale“, wurde die Arbeit des Vereins belohnt. Ein buntes Programm sorgte für gute Stimmung, zu der auch das deutsch-italienische Duo Enzo und Sadeva mit seinem großen musikalischen Repertoire beitrug.

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, der auch den Fassbieranstich übernahm, würdigte die Arbeit des Vereins ebenfalls: „Es ist wunderbar, dass wir ein echtes ,Frankfurter Original’ in diesem kleinen Paradies vor den Toren der Stadt feiern. Dass uns hier die Welt der Tiere nähergebracht wird, haben wir den vielen ehrenamtlichen Helfer zu verdanken. Sie machen den Kobelt-Zoo zu einem einzigartigen Ort der Erholung und das verdient Respekt.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Kobelt-Zoo den Sieger des Wettbewerbs ,Die Frankfurter Originale 2018’ als besten Stadtteilverein feiern und so die tolle Arbeit der vielen Helfer würdigen können“, sagte Otto Völker, Vorstand der Binding-Brauerei. „Als wir im Jahr 2016 mit der Aktion gestartet sind, haben wir nicht geahnt, wie sehr sich die Frankfurter für die Wahl ihrer Favoriten einsetzen. Für uns als Traditionsbrauerei ist es ein schönes Zeichen regionaler Verbundenheit, dass wir Gewinner wie den Kobelt-Zoo feiern können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare