Dicke Spende für den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt

Bäume für guten Zweck verkauft

Dieter Milkau (von links), Markus Gieselmann, Karin Reinhard-Kranz, Klaus Welkerling und Anton Matejtschek bei der Übergabe des Spendenschecks in den Räumen der Kinderkrebsstation in Niederrad. Foto: p

Niederrad (red) – Zum 20. Mal haben Neu-Isenburger Familienväter auf dem Weihnachtsmarkt Anfang Dezember Weihnachtsbäume zugunsten der Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt-Niederrad verkauft.

Die Hobbyweihnachtsbaumverkäufer Dieter Milkau, Udo Hartstang, Volker Hornung, Wolfgang Müller, Klaus Welkerling, Anton Matejtschek, Thomas Cunningham, Markus Gieselmann und André Hartstang konnten viele Stammkunden und bekannte Gesichter an ihrem Verkaufsstand in der Altstadt begrüßen.

Mehr als 3000 Euro

Trotz unbeständigen Wetters kamen die ersten Baumkäufer bereits am frühen Vormittag, sodass der Aufbau des Verkaufsstandes erst einmal unterbrochen werden musste, um die Kundschaft bedienen zu können. Das ganze Wochenende über wurde mit viel Spaß jeder Baum liebevoll angepriesen, sodass jeder glücklich mit seinem Baum den Heimweg antreten konnte. Sehr zufrieden waren auch die Laienverkäufer, konnten doch alle Bäume an den Mann oder die Frau gebracht werden.

Damit konnte der Spendenscheck in Höhe von 3259,49 Euro an Karin Reinhold-Kranz, Vorsitzende des Vereins, in den Räumen der Kinderkrebsstation in Niederrad überreicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare